[ - Collapse All ]
Indult  

In|dụlt der od. das; -[e]s, -e <lat.>:

1.Frist, Vergünstigung, die in bestimmten Fällen gewährt wird.


2.(Wirtsch.) Einräumung einer Frist, wenn der Schuldner in Verzug ist.


3.(kath. Kirchenrecht) vorübergehende Befreiung von einer gesetzlichen Verpflichtung
Indult  

In|dụlt, der od. das; -[e]s, -e [spätlat. indultum, zu lat. indulgere, ↑ indulgent ]:

1.(bildungsspr.) Frist, Vergünstigung, die in bestimmten Fällen gewährt wird.


2.(kath. Kirche) vorübergehende Befreiung von einer kirchengesetzlichen Verpflichtung.


3.(Wirtsch.) Einräumung einer Frist, wenn der Schuldner, die Schuldnerin in Verzug ist.
Indult  

In|dụlt, der oder das; -[e]s, -e (Frist; vorübergehende Befreiung von einer kirchengesetzlichen Verpflichtung)
Indult  

In|dụlt, der od. das; -[e]s, -e [spätlat. indultum, zu lat. indulgere, ↑ indulgent]:

1.(bildungsspr.) Frist, Vergünstigung, die in bestimmten Fällen gewährt wird.


2.(kath. Kirche) vorübergehende Befreiung von einer kirchengesetzlichen Verpflichtung.


3.(Wirtsch.) Einräumung einer Frist, wenn der Schuldner, die Schuldnerin in Verzug ist.
Indult  

n.
<m. 1 od. n. 11> Nachsicht, Stundung, Frist; Vergünstigung, Erlass [<lat. indultum, Part. Perf. zu indulgere „Nachsicht üben“; indulgent]
[In'dult]
[Indultes, Indults, Indulte, Indulten]