[ - Collapse All ]
infernalisch  

in|fer|na|lisch <Adj.> [mlat. infernalis < spätlat. infernalis="unterirdisch," zu lat. infernus="der" unten Befindliche, zu: infer(us), ↑ inferior ] (bildungsspr.):

1. höllisch, teuflisch: -e Praktiken; das Gelächter war, klang i.


2.a)von großer Scheußlichkeit, unerträglich: ein -es Fanfarengeheul;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> von unerträglich hohem Maß; sehr: i. stinken.

infernalisch  

in|fer|na|lisch <lat.> (höllisch; teuflisch)
infernalisch  


1. höllisch, teuflisch; (bildungsspr.): diabolisch, infernal, luziferisch, mephistophelisch, satanisch.

2. a) abscheulich, avernalisch, katastrophal, quälend, unerträglich; (ugs.): entsetzlich, furchtbar, grässlich, grauenhaft, grauenvoll, grausig, höllisch, schrecklich, teuflisch; (emotional): scheußlich; (ugs. abwertend): schauderhaft; (ugs. emotional): fürchterlich; (veraltet): abominabel.

b) sehr.

[infernalisch]
infernalisch  

in|fer|na|lisch <Adj.> [mlat. infernalis < spätlat. infernalis="unterirdisch," zu lat. infernus="der" unten Befindliche, zu: infer(us), ↑ inferior] (bildungsspr.):

1. höllisch, teuflisch: -e Praktiken; das Gelächter war, klang i.


2.
a)von großer Scheußlichkeit, unerträglich: ein -es Fanfarengeheul;

b)<intensivierend bei Adj. u. Verben> von unerträglich hohem Maß; sehr: i. stinken.

infernalisch  

Adj. [mlat. infernalis [ spätlat. infernalis = unterirdisch, zu lat. infernus = der unten Befindliche, zu: infer(us), inferior] (bildungsspr.): 1. höllisch, teuflisch: -e Praktiken; das Gelächter war, klang i. 2. a) von großer Scheußlichkeit, unerträglich: ein -es Fanfarengeheul; b) [intensivierend bei Adj. u. Verben] von unerträglich hohem Maß; sehr: i. stinken.
infernalisch  

adj.
<Adj.> höllisch, teuflisch; <umg.> unerträglich; ~er Gestank [zu lat. infernum „das Untere, Unterwelt“]
[in·fer'na·lisch]
[infernalischer, infernalische, infernalisches, infernalischen, infernalischem]