[ - Collapse All ]
Inflation  

In|fla|ti|on die; -, -en <lat.; »das Sichaufblasen; das Aufschwellen«>:

1.a)(Wirtsch.) mit Geldentwertung u. Preissteigerungen verbundene beträchtliche Erhöhung des Geldumlaufs im Verhältnis zur Produktion; Ggs. ↑ Deflation (1);

b)Zeit, in der eine Inflation (a) stattfindet.



2.das Auftreten in allzu großer Menge; übermäßige Ausweitung
Inflation  

In|fla|ti|on, die; -, -en [lat. inflatio = das Aufschwellen, zu: inflare = hinein-, aufblasen, zu: flare = blasen, verw. mit 1↑ Ball ]:

1.a)(Wirtsch.) mit Geldentwertung u. Preissteigerungen verbundene, beträchtliche Erhöhung des Geldumlaufs im Verhältnis zur Produktion: eine galoppierende, schleichende I.; die I. stoppen;

b)Zeit, in der eine Inflation (1 a) stattfindet: sie hatten in der, während der I. ihr Vermögen verloren.



2.das Auftreten in sehr, allzu großer Menge; übermäßige Ausweitung: eine immer rascher fortschreitende I., sowohl im Gebrauch und in der Verbreitung als auch in der Vielseitigkeit der Anwendung des Schlagworts.
Inflation  

In|fla|ti|on, die; -, -en (übermäßige Ausgabe von Zahlungsmitteln; Geldentwertung)
Inflation  

Geldentwertung, Kaufkraftminderung, Preissteigerung.
[Inflation]
[Inflationen]
Inflation  

Geldpolitik
Mikro/Makrobegriffe
siehe auch: [Inflationen]