[ - Collapse All ]
infrage  

in|fra|ge, in Fra|ge: in den Wendungen i./in F. kommen (in Betracht gezogen werden): von den Bewerbern kommen nur zwei i./in F.; das kommt gar nicht i./in F.; jmdn., etw. i./in F. stellen (an jmdm., etw. zweifeln): er hat das ganze Projekt i./in F. gestellt; etw. i./in F. stellen (etw. gefährden, ungewiss, unsicher machen; etw. anzweifeln): wegen der Erkrankung ist die ganze Aufführung i./in F. gestellt; die Anerkennung ihrer Leistungen wird keinesfalls i./in F. gestellt.
[in Frage]
infrage  

in|fra|ge, in Fra|ge: in den Wendungen i./in F. kommen (in Betracht gezogen werden): von den Bewerbern kommen nur zwei i./in F.; das kommt gar nicht i./in F.; jmdn., etw. i./in F. stellen (an jmdm., etw. zweifeln): er hat das ganze Projekt i./in F. gestellt; etw. i./in F. stellen (etw. gefährden, ungewiss, unsicher machen; etw. anzweifeln): wegen der Erkrankung ist die ganze Aufführung i./in F. gestellt; die Anerkennung ihrer Leistungen wird keinesfalls i./in F. gestellt.
[in Frage]
infrage  

adv.
ausgeschlossen! auf keinen Fall!
[das kommt nicht in Frage/ <auch> infrage]

adv.
<Adv.> = in Frage (Frage(5)

Die Buchstabenfolge In·fra… kann in Fremdwörtern auch Inf·ra… getrennt werden.
[in'fra·ge]