[ - Collapse All ]
Infusion  

In|fu|si|on die; -, -en: (Med.) Einführung größerer Flüssigkeitsmengen (z. B. physiologische Kochsalzlösung) in den Organismus, bes. über die Blutwege (intravenös), über das Unterhautgewebe (subkutan) od. durch den After (rektal)
Infusion  

In|fu|si|on, die; -, -en [lat. infusio = das Hineingießen] (Med.): Einführung größerer Flüssigkeitsmengen in den Organismus, bes. in eine Blutader, unter die Haut od. durch den After: -en bekommen; bei einem Patienten eine I. (die Vorrichtung zu einer Infusion) anlegen.
Infusion  

In|fu|si|on, die; -, -en (Zufuhr von Flüssigkeit in den Körper mittels einer Hohlnadel)
Infusion  

In|fu|si|on, die; -, -en [lat. infusio = das Hineingießen] (Med.): Einführung größerer Flüssigkeitsmengen in den Organismus, bes. in eine Blutader, unter die Haut od. durch den After: -en bekommen; bei einem Patienten eine I. (die Vorrichtung zu einer Infusion) anlegen.
Infusion  

n.
<f. 20> das Einführen größerer Flüssigkeitsmengen in den Körper mit Hohlnadeln [<lat. infusio „Aufguss“; zu infundere „aufgießen“]
[In·fu·si'on]
[Infusionen]