[ - Collapse All ]
inhaftieren  

in|haf|tie|ren <sw. V.; hat> [zu 1↑ Haft ]: jmdn. festnehmen u. in Haft halten: er wurde von der Polizei inhaftiert.
inhaftieren  

in|haf|tie|ren (in Haft nehmen)
inhaftieren  

aufgreifen, dingfest machen, ergreifen, fangen, fassen, festnehmen, festsetzen, gefangen nehmen, greifen, in Arrest/Gewahrsam/Haft nehmen, in [polizeilichen] Gewahrsam bringen/nehmen, ins Gefängnis bringen, verhaften; (geh.): habhaft werden; (ugs.): einsperren, erwischen, hinter Gitter/Schloss und Riegel bringen, kassieren, kriegen, schnappen; (österr. ugs.): einkasteln; (ugs. scherzh.): hinter schwedische Gardinen bringen; (salopp): einbuchten, einbunkern, einkassieren, einlochen, hoppnehmen, kaschen; (veraltend): arretieren; (geh. veraltend): gefangen setzen; (veraltet): kaptivieren; (Jargon): hochnehmen.
[inhaftieren]
[inhaftiere, inhaftierst, inhaftiert, inhaftierte, inhaftiertest, inhaftierten, inhaftiertet, inhaftierest, inhaftieret, inhaftier, inhaftierend]
inhaftieren  

in|haf|tie|ren <sw. V.; hat> [zu 1↑ Haft]: jmdn. festnehmen u. in Haft halten: er wurde von der Polizei inhaftiert.
inhaftieren  

[sw.V.; hat] [zu 1Haft]: jmdn. festnehmen u. in Haft halten: er wurde von der Polizei inhaftiert.
inhaftieren  

v.
<V.t.; hat> in Haft nehmen, verhaften, einsperren
[in·haf'tie·ren]
[inhaftiere, inhaftierst, inhaftiert, inhaftieren, inhaftierte, inhaftiertest, inhaftierten, inhaftiertet, inhaftierest, inhaftieret, inhaftier, inhaftiert, inhaftierend]