[ - Collapse All ]
Injektion  

In|jek|ti|on die; -, -en <lat.>:

1.(Med.) Einspritzung (intravenös, subkutan od. intramuskulär) von Flüssigkeiten in den Körper zu therapeutischen od. diagnostischen Zwecken.


2.(Med.) starke Füllung u. damit Sichtbarwerden kleinster Blutgefäße im Auge bei Entzündungen.


3.Einspritzung von Verfestigungsmitteln (z. B. Zement) in unfesten Bauuntergrund.


4.(Geol.) das Eindringen ↑ magmatischer Schmelze in Fugen u. Spalten des Nebengesteins.


5.(Phys.) das Einbringen von [Elementar]teilchen (Ladungsträgern) in einen Halbleiterbereich von bestimmter elektrischer Leitfähigkeit bzw. in der Hochenergie- u. Kernphysik in einen Teilchenbeschleuniger
Injektion  

In|jek|ti|on, die; -, -en [lat. iniectio, eigtl. = das Hineinwerfen, zu: inicere, ↑ injizieren ]:

1.(Med.) das Injizieren; Spritze: eine intravenöse, intramuskuläre I.; jmdm. eine I. geben, verabreichen; eine I. machen, vornehmen.


2.(Med.) starke Füllung u. damit Sichtbarwerden kleinster Blutgefäße im Auge bei Entzündungen.


3.(Bauw.) Einspritzung von Verfestigungsmitteln, z. B. Zement, in unfesten Bauuntergrund.


4.(Geol.) das Eindringen magmatischer Schmelze in Fugen u. Spalten eines Gesteins.


5.(Physik) das Einbringen von [Elementar]teilchen in einen Halbleiterbereich von bestimmter elektrischer Leitfähigkeit bzw. in der Hochenergie- u. Kernphysik in einen Teilchenbeschleuniger.
Injektion  

In|jek|ti|on, die; -, -en <lat.> (Med. Einspritzung; Geol. Eindringen von Magma in Gesteinsspalten; Bauw. Bodenverfestigung durch das Einspritzen von Zement)
Injektion  

In|jek|ti|on, die; -, -en [lat. iniectio, eigtl. = das Hineinwerfen, zu: inicere, ↑ injizieren]:

1.(Med.) das Injizieren; Spritze: eine intravenöse, intramuskuläre I.; jmdm. eine I. geben, verabreichen; eine I. machen, vornehmen.


2.(Med.) starke Füllung u. damit Sichtbarwerden kleinster Blutgefäße im Auge bei Entzündungen.


3.(Bauw.) Einspritzung von Verfestigungsmitteln, z. B. Zement, in unfesten Bauuntergrund.


4.(Geol.) das Eindringen magmatischer Schmelze in Fugen u. Spalten eines Gesteins.


5.(Physik) das Einbringen von [Elementar]teilchen in einen Halbleiterbereich von bestimmter elektrischer Leitfähigkeit bzw. in der Hochenergie- u. Kernphysik in einen Teilchenbeschleuniger.
Injektion  

Injektion, Spritze (umgangssprachlich)
[Spritze]
Injektion  

n.
<f. 20; Med.> = Einspritzung; <Geol.> Einschub von Magma in Spalten u. Hohlräume der Erdkruste; <Bauw.> Einspritzen von flüssigem Beton unter hohem Druck zum Ausbessern von Rissen im Bauwerk od. zum Verbessern des Baugrundes [<lat. iniectio „das Hineinwerfen, Hineintun“; injizieren]
[In·jek·ti'on]
[Injektionen]