[ - Collapse All ]
Inkabein  

Ịn|ka|bein, das, Ịn|ka|kno|chen, der [diese Erscheinung wurde meist bei den Inka beobachtet] (Anat.): besondere, durch eine Schädelnaht abgegrenzte Ausprägung des Hinterhauptbeins.
[Inkaknochen]
Inkabein  

Ịn|ka|bein, Ịn|ka|kno|chen (Med. ein Schädelknochen)
[Inkaknochen]
Inkabein  

Ịn|ka|bein, das, Ịn|ka|kno|chen, der [diese Erscheinung wurde meist bei den Inka beobachtet] (Anat.): besondere, durch eine Schädelnaht abgegrenzte Ausprägung des Hinterhauptbeins.
[Inkaknochen]
Inkabein  

n.
<n. 11> 'In·ka·kno·chen <m. 4> Teil des Hinterhauptbeins, der durch eine bes. häufig bei Mumien der Inkas gefundene Schädelnaht begrenzt wird: Os incae
['In·ka·bein]
[Inkabeines, Inkabeins, Inkabeine, Inkabeinen, Inkaknochen]