[ - Collapse All ]
inkomparabel  

in|kom|pa|ra|bel <lat.>:

1.(veraltet) unvergleichbar.


2.(Sprachw. veraltet) nicht steigerungsfähig (von Adjektiven)
inkomparabel  

ịn|kom|pa|ra|bel [auch: - - -'- -] <Adj.> [lat. incomparabilis, aus: in- = un-, nicht u. comparabilis, ↑ komparabel ]:
a)(bildungsspr.) nicht vergleichbar: die beiden Sachen sind i.;

b)(Sprachw. selten) (von Adjektiven) nicht steigerungsfähig.
inkomparabel  

ịn|kom|pa|ra|bel [ auch ...'ra:...] <lat.> (veraltend für unvergleichbar; Sprachw. nicht steigerbar); ...a|b|le Verhältnisse
inkomparabel  

ịn|kom|pa|ra|bel [auch: - - -'- -] <Adj.> [lat. incomparabilis, aus: in- = un-, nicht u. comparabilis, ↑ komparabel]:
a)(bildungsspr.) nicht vergleichbar: die beiden Sachen sind i.;

b)(Sprachw. selten) (von Adjektiven) nicht steigerungsfähig.
inkomparabel  

[auch: '] Adj. [lat. incomparabilis, aus: in- = un-, nicht u. comparabilis, komparabel]: a) (bildungsspr.) nicht vergleichbar: die beiden Sachen sind i.; b) (Sprachw. selten) (von Adjektiven) nicht steigerungsfähig.
inkomparabel  

adj.
<Adj.> nicht vergleichbar; <Gramm.> nicht steigerungsfähig; Ggs komparabel; inkomparables Adjektiv [<lat. incomparabilis „unvergleichlich“]
[in·kom·pa'ra·bel]
[inkomparabeler, inkomparabele, inkomparabeles, inkomparabelen, inkomparabelem]