[ - Collapse All ]
inkriminieren  

in|kri|mi|nie|ren <lat.-mlat.>: (Rechtsw.) jmdn. [eines Verbrechens] beschuldigen, anschuldigen
inkriminieren  

in|kri|mi|nie|ren <sw. V.; hat> [spätlat. incriminare, zu lat. crimen = Beschuldigung, Vergehen] (bes. Rechtsspr.): [eines Verbrechens, Vergehens, Verstoßes] beschuldigen, anschuldigen.
inkriminieren  

in|kri|mi|nie|ren <lat.> (beschuldigen; unter Anklage stellen)
inkriminieren  

in|kri|mi|nie|ren <sw. V.; hat> [spätlat. incriminare, zu lat. crimen = Beschuldigung, Vergehen] (bes. Rechtsspr.): [eines Verbrechens, Vergehens, Verstoßes] beschuldigen, anschuldigen.
inkriminieren  

[sw.V.; hat] [spätlat. incriminare, zu lat. crimen= Beschuldigung, Vergehen] (bes. Rechtsspr.): [eines Verbrechens, Vergehens, Verstoßes] beschuldigen, anschuldigen.
inkriminieren  

v.
<V.t.; hat> jmdn. ~ jmdn. beschuldigen, jmdm. etwas zur Last legen; [<frz. incriminer „beschuldigen“, zu lat. crimen „Verbrechen“]
[in·kri·mi'nie·ren]
[inkriminiere, inkriminierst, inkriminiert, inkriminieren, inkriminierte, inkriminiertest, inkriminierten, inkriminiertet, inkriminierest, inkriminieret, inkriminier, inkriminiert, inkriminierend]