[ - Collapse All ]
innewerden  

ịn|ne|wer|den <unr. V.; ist>: sich einer Sache bewusst werden, sie in ihrer Bedeutung erkennen, sie gewahr werden, begreifen: erst jetzt wurde er seiner Schuld inne; zu spät wurde sie inne, dass sie ihn gekränkt hatte.
innewerden  

ịn|ne|wer|den (geh.); er ist sich seines schlechten Verhaltens innegeworden; ehe sie dessen innewurde
innewerden  

begreifen, bemerken, sich bewusst werden, entdecken, erkennen, feststellen, merken, sehen, spüren, wahrnehmen; (geh.): gewahr werden.
[innewerden]
[werde inne, wirst inne, wird inne, werden inne, werdet inne, wurde inne, wurdest inne, wurden inne, wurdet inne, werdest inne, würde inne, würdest inne, würden inne, würdet inne, innegeworden, innewerdend, innezuwerden]
innewerden  

ịn|ne|wer|den <unr. V.; ist>: sich einer Sache bewusst werden, sie in ihrer Bedeutung erkennen, sie gewahr werden, begreifen: erst jetzt wurde er seiner Schuld inne; zu spät wurde sie inne, dass sie ihn gekränkt hatte.
innewerden  

[unr.V.; ist]: sich einer Sache bewusst werden, sie in ihrer Bedeutung erkennen, sie gewahr werden, begreifen: erst jetzt wurde er seiner Schuld inne; zu spät wurde sie inne, dass sie ihn gekränkt hatte.
innewerden  

v.
<V.i. 280; ist; mit Gen.; veraltet> einer Sache ~ eine S. erkennen, sie sich bewußt machen, sie begreifen;
['in·ne|wer·den]
[werde inne, wirst inne, wird inne, werden inne, werdet inne, wurde inne, wurdest inne, wurden inne, wurdet inne, werdest inne, würde inne, würdest inne, würden inne, würdet inne, innegeworden, innewerdend, innezuwerden]