[ - Collapse All ]
innewohnen  

ịn|ne|woh|nen <sw. V.; hat> (geh.): als Eigentümlichkeit, Besonderheit, als etw. Charakteristisches in etw. mit enthalten sein, zu jmdm., etw. gehören: diesen Kräutern wohnen heilende Kräfte inne; die dem Menschen innewohnenden Fähigkeiten.
innewohnen  

ịn|ne|woh|nen (geh.); auch diesen alten Methoden hat Gutes innegewohnt
innewohnen  

darin sein, einwohnen, enthalten sein, gehören, in sich tragen; (geh.): bergen; (bildungsspr.): immanent sein; (Philos.; bildungsspr.): inhärent sein.
[innewohnen]
[wohne inne, wohnst inne, wohnt inne, wohnen inne, wohnte inne, wohntest inne, wohnten inne, wohntet inne, wohnest inne, wohnet inne, wohn inne, innegewohnt, innewohnend]
innewohnen  

ịn|ne|woh|nen <sw. V.; hat> (geh.): als Eigentümlichkeit, Besonderheit, als etw. Charakteristisches in etw. mit enthalten sein, zu jmdm., etw. gehören: diesen Kräutern wohnen heilende Kräfte inne; die dem Menschen innewohnenden Fähigkeiten.
innewohnen  

[sw.V.; hat] (geh.): als Eigentümlichkeit, Besonderheit, als etw. Charakteristisches in etw. mit enthalten sein, zu jmdm., etw. gehören: diesen Kräutern wohnen heilende Kräfte inne; die dem Menschen innewohnenden Fähigkeiten.
innewohnen  

innewohnen, vorkommen in
[vorkommen in]
innewohnen  

v.
<V.i.; hat> enthalten sein in; die dieser polit. Richtung ~den Gefahren
['in·ne|woh·nen]
[wohne inne, wohnst inne, wohnt inne, wohnen inne, wohnte inne, wohntest inne, wohnten inne, wohntet inne, wohnest inne, wohnet inne, wohn inne, innegewohnt, innewohnend]