[ - Collapse All ]
inoffiziell  

ịn|of|fi|zi|ell [auch: ...'ʦ̮i̯εl]:

1.a)nicht in amtlichem, offiziellem Auftrag; nicht amtlich, außerdienstlich;

b)einer amtlichen, offiziellen Stelle nicht bekannt, nicht von ihr bestätigt, anerkannt, nicht von ihr ausgehend; Ggs. ↑ offiziell (1).



2.nicht förmlich, nicht feierlich, nicht in offiziellem Rahmen; Ggs. ↑ offiziell (2)
inoffiziell  

ịn|of|fi|zi|ell [auch: - - - -'-] <Adj.> [aus lat. in- = un-, nicht u. ↑ offiziell ]:

1.a)nicht in amtlichem, offiziellem Auftrag; nicht amtlich; außerdienstlich: die -e Reise eines Ministers; die Verhandlungen wurden i. geführt;

b)einer amtlichen, offiziellen Stelle nicht bekannt, nicht von ihr bestätigt, anerkannt, nicht von ihr ausgehend: eine -e Mitteilung; jmdm. etw. i. (vertraulich) sagen.



2.nicht förmlich, nicht feierlich; nicht in offiziellem Rahmen: es war eine kleine -e Feier.
inoffiziell  

ịn|of|fi|zi|ell [ auch ...'ʦ̮i̯εl] <franz.> (nicht amtlich; vertraulich; nicht förmlich)
inoffiziell  


1. a) außerdienstlich, nicht amtlich/dienstlich, nicht in amtlichem/offiziellem Auftrag.

b) nicht amtlich/bestätigt, unbestätigt, vertraulich; (bildungsspr.): inoffiziös.

2. intern, nicht feierlich/förmlich/öffentlich, nicht in offiziellem Rahmen.

[inoffiziell]
[inoffizieller, inoffizielle, inoffizielles, inoffiziellen, inoffiziellem, inoffiziellerer, inoffiziellere, inoffizielleres, inoffizielleren, inoffiziellerem, inoffiziellster, inoffiziellste, inoffiziellstes, inoffiziellsten, inoffiziellstem]
inoffiziell  

ịn|of|fi|zi|ell [auch: - - - -'-] <Adj.> [aus lat. in- = un-, nicht u. ↑ offiziell]:

1.
a)nicht in amtlichem, offiziellem Auftrag; nicht amtlich; außerdienstlich: die -e Reise eines Ministers; die Verhandlungen wurden i. geführt;

b)einer amtlichen, offiziellen Stelle nicht bekannt, nicht von ihr bestätigt, anerkannt, nicht von ihr ausgehend: eine -e Mitteilung; jmdm. etw. i. (vertraulich) sagen.



2.nicht förmlich, nicht feierlich; nicht in offiziellem Rahmen: es war eine kleine -e Feier.
inoffiziell  

[auch: '] Adj. [aus lat. in- = un-, nicht u. offiziell]: 1. a) nicht in amtlichem, offiziellem Auftrag; nicht amtlich; außerdienstlich: die -e Reise eines Ministers; die Verhandlungen wurden i. geführt; b) einer amtlichen, offiziellen Stelle nicht bekannt, nicht von ihr bestätigt, anerkannt, nicht von ihr ausgehend: eine -e Mitteilung; jmdm. etw. i. (vertraulich) sagen. 2. nicht förmlich, nicht feierlich; nicht in offiziellem Rahmen: es war eine kleine -e Feier.
inoffiziell  

adj.
<Adj.> nicht amtlich, vertraulich; Ggs offiziell; ein ~es Schreiben; jmdm. etwas ~ mitteilen
['in·of·fi·zi·ell]
[inoffizieller, inoffizielle, inoffizielles, inoffiziellen, inoffiziellem, inoffiziellerer, inoffiziellere, inoffizielleres, inoffizielleren, inoffiziellerem, inoffiziellster, inoffiziellste, inoffiziellstes, inoffiziellsten, inoffiziellstem]