[ - Collapse All ]
Inokulation  

In|oku|la|ti|on die; -, -en <lat.>:

1.(Med.) Impfung (als vorbeugende u. therapeutische Maßnahme).


2.(Med.) unbeabsichtigte Übertragung von Krankheitserregern bei Blutentnahmen, Injektionen od. Impfungen.


3.das Einbringen von Krankheitserregern, Gewebe, Zellmaterial in einen Organismus od. in Nährböden
Inokulation  

In|oku|la|ti|on, die; -, -en [lat. inoculatio = das Okulieren, zu: inoculare, ↑ inokulieren ] (Med.):

1.a) das Einbringen von Krankheitserregern, Gewebe, Zellmaterial in einen Organismus od. in einen Nährboden;

b)Impfung (als vorbeugende od. therapeutische Maßnahme).



2.unbeabsichtigte Übertragung von Krankheitserregern bei Blutentnahmen, Injektionen, Impfungen.
Inokulation  

In|oku|la|ti|on, die; -, -en [lat. inoculatio = das Okulieren, zu: inoculare, ↑ inokulieren] (Med.):

1.
a) das Einbringen von Krankheitserregern, Gewebe, Zellmaterial in einen Organismus od. in einen Nährboden;

b)Impfung (als vorbeugende od. therapeutische Maßnahme).



2.unbeabsichtigte Übertragung von Krankheitserregern bei Blutentnahmen, Injektionen, Impfungen.
Inokulation  

n.
In·o·ku·la·ti'on <f. 20> Einimpfung; <Bot.> Aufpfropfung; <Med.> Impfung
[In·oku·la·ti'on,]
[Inokulationen]