[ - Collapse All ]
inopportun  

ịn|op|por|tun [auch: ...'tu:n] <lat.>: nicht angebracht, nicht zweckmäßig, unpassend; Ggs. ↑ opportun
inopportun  

ịn|op|por|tun [auch: - - -'-] <Adj.> [spätlat. inopportunus, aus lat. in- = un-, nicht u. opportunus, ↑ opportun ] (bildungsspr.): nicht angebracht, nicht zweckmäßig; unpassend.
inopportun  

ịn|op|por|tun [ auch ...'tu:n] <lat.> (unangebracht)
inopportun  

ịn|op|por|tun [auch: - - -'-] <Adj.> [spätlat. inopportunus, aus lat. in- = un-, nicht u. opportunus, ↑ opportun] (bildungsspr.): nicht angebracht, nicht zweckmäßig; unpassend.
inopportun  

[auch: '] Adj. [spätlat. inopportunus, aus lat. in- = un-, nicht u. opportunus, opportun] (bildungsspr.): nicht angebracht, nicht zweckmäßig; unpassend.
inopportun  

adj.
<Adj.> ungünstig, unangebracht, (zeitl.) unpassend; Sy <veraltet> importun; Ggs opportun
['in·op·por·tun]
[inopportuner, inopportune, inopportunes, inopportunen, inopportunem, inopportunerer, inopportunere, inopportuneres, inopportuneren, inopportunerem, inopportunster, inopportunste, inopportunstes, inopportunsten, inopportunstem]