[ - Collapse All ]
Input-Output-Analyse  

Ịn|put-Out|put-Ana|ly|se [...'au̮t...] die; -, -n <engl.>:

1.Methode zur Untersuchung der produktionsmäßigen Beziehungen zwischen den Teilbereichen der Wirtschaft.


2.Untersuchung der wechselseitigen Zusammenhänge zwischen Inputs (2) u. ↑ Outputs (2 b)

[InputOutputAnalyse]
Input-Output-Analyse  

In|put-Out|put-Ana|ly|se, die (Wirtsch.): wirtschaftswissenschaftliche Theorie, die die Beziehungen zwischen Input (1 b) u. Output (1) untersucht u. Aussagen darüber zu machen versucht, wie sich eine Änderung der Nachfrage auf die Produktion der einzelnen Wirtschaftszweige u. auf andere volkswirtschaftliche Größen auswirkt.
[InputOutputAnalyse]
Input-Output-Analyse  

Ịn|put-Out|put-Ana|ly|se [...'|au̮t...]
[InputOutputAnalyse]
Input-Output-Analyse  

In|put-Out|put-Ana|ly|se, die (Wirtsch.): wirtschaftswissenschaftliche Theorie, die die Beziehungen zwischen Input (1 b) u. Output (1) untersucht u. Aussagen darüber zu machen versucht, wie sich eine Änderung der Nachfrage auf die Produktion der einzelnen Wirtschaftszweige u. auf andere volkswirtschaftliche Größen auswirkt.
[InputOutputAnalyse]
Input-Output-Analyse  

'In·put-Out·put- A·na·ly·se <[-'aut-] f. 19> Analyse der Verflechtung der einzelnen Sektoren einer Volkswirtschaft miteinander
['In·put-Out·put-Ana·ly·se,]
[/Input /Output /Analyse]