[ - Collapse All ]
Insel  

Ịn|sel, die; -, -n [mhd. insel(e) < lat. insula, eigtl.="die" im (Salz)meer Gelegene]: ringsum vom Wasser eines Meeres, Sees, Flusses umgebenes Stück Land: eine einsame, bewaldete, felsige I.; kontinentale, ozeanische -n; die I. Helgoland; die der ostfriesischen Küste vorgelagerten -n; die Schiffbrüchigen konnten sich auf eine I. retten; die kleine Stadt war eine I. des Friedens; eine deutschsprachige I. (deutsche Sprachinsel) im englischen Sprachraum;

*reif für die I. sein (ugs.; einen Urlaub dringend nötig haben).
Insel  

Ịn|sel, die; -, -n <lat.>
Insel  

Atoll, Schäre, Werder; (dichter.): Eiland; (nordd.): Holm; (landsch.): Aue.
[Insel]
[Inseln]
Insel  

Ịn|sel, die; -, -n [mhd. insel(e) < lat. insula, eigtl.="die" im (Salz)meer Gelegene]: ringsum vom Wasser eines Meeres, Sees, Flusses umgebenes Stück Land: eine einsame, bewaldete, felsige I.; kontinentale, ozeanische -n; die I. Helgoland; die der ostfriesischen Küste vorgelagerten -n; die Schiffbrüchigen konnten sich auf eine I. retten; die kleine Stadt war eine I. des Friedens; eine deutschsprachige I. (deutsche Sprachinsel) im englischen Sprachraum;

*reif für die I. sein (ugs.; einen Urlaub dringend nötig haben).
Insel  

n.
<f. 21> Fläche, Raum innerhalb einer andersartigen Umgebung; von Wasser umgebenes Landstück; kleiner Platz für Fußgänger auf der Fahrbahn (Verkehrs~); geographischer Raum, dessen Bewohner eine andere Sprache sprechen als die der umgebenden Landschaft (Sprach~); eine ~ der Ruhe inmitten allgemeinen Lärms od. überhasteten Lebens <fig.> die ~ der Seligen das Elysium; die Grüne ~ <poet.> Irland; auf einer ~ landen; nach langen Jahren der Arbeit hat es ihn auf eine ~ verschlagen [<mhd. insel(e) <lat. insula „Insel“]
['In·sel]
[Inseln]