[ - Collapse All ]
insgeheim  

ins|ge|heim [österr., schweiz. auch: '- - -] <Adv.>: im Geheimen, (a), im Stillen: i. bewunderte er sie, machte sie sich über ihn lustig.
insgeheim  

ins|ge|heim [auch 'ɪ...]
insgeheim  

heimlich, im Geheimen/Stillen/Verborgenen, in aller Heimlichkeit/Stille, still [und leise], unbemerkt; (ugs.): hintenherum, klammheimlich.
[insgeheim]
[insgeheimer, insgeheime, insgeheimes, insgeheimen, insgeheimem, insgeheimerer, insgeheimere, insgeheimeres, insgeheimeren, insgeheimerem, insgeheimster, insgeheimste, insgeheimstes, insgeheimsten, insgeheimstem]
insgeheim  

ins|ge|heim [österr., schweiz. auch: '- - -] <Adv.>: im Geheimen, (a) im Stillen: i. bewunderte er sie, machte sie sich über ihn lustig.
insgeheim  

[österr., schweiz.: '] Adv.: im Geheimen (2), im Stillen: i. bewunderte er sie, machte sie sich über ihn lustig.
insgeheim  

adv.
<Adv.> im Geheimen, heimlich
[ins·ge'heim]
[insgeheimer, insgeheime, insgeheimes, insgeheimen, insgeheimem, insgeheimerer, insgeheimere, insgeheimeres, insgeheimeren, insgeheimerem, insgeheimster, insgeheimste, insgeheimstes, insgeheimsten, insgeheimstem]