[ - Collapse All ]
instituieren  

in|s|ti|tu|ie|ren <lat.>:

1.einrichten, errichten.


2.(veraltet) anordnen, unterweisen; stiften
instituieren  

in|sti|tu|ie|ren <sw. V.; hat> [lat. instituere, eigtl. = hinstellen, hineinstellen, zu: statuere, ↑ Statue ] (bildungsspr.): als Institution, (1), Einrichtung gründen, einsetzen, etablieren; einrichten, errichten: einen Ausschuss i.; einen Jour fixe i.
instituieren  

in|s|ti|tu|ie|ren <lat.> (einrichten)
instituieren  

in|sti|tu|ie|ren <sw. V.; hat> [lat. instituere, eigtl. = hinstellen, hineinstellen, zu: statuere, ↑ Statue] (bildungsspr.): als Institution, (1)Einrichtung gründen, einsetzen, etablieren; einrichten, errichten: einen Ausschuss i.; einen Jour fixe i.
instituieren  

[sw.V.; hat] [lat. instituere, eigtl. = hinstellen, hineinstellen, zu: statuere, Statue] (bildungsspr.): als Institution (1), Einrichtung gründen, einsetzen, etablieren; einrichten, errichten: einen Ausschuss i.; einen Jour fixe i.
instituieren  

v.
<V.t.; hat> einrichten, einsetzen; <veraltet> unterweisen [<lat. instituere „einrichten, einsetzen“]

Die Buchstabenfolge in·sti… kann in Fremdwörtern auch ins·ti… getrennt werden.
[in·sti·tu'ie·ren]
[instituiere, instituierst, instituiert, instituieren, instituierte, instituiertest, instituierten, instituiertet, instituierest, instituieret, instituier, instituiert, instituierend]