[ - Collapse All ]
Institution  

In|s|ti|tu|ti|on die; -, -en:

1.einem bestimmten Bereich zugeordnete öffentliche [staatliche, kirchliche] Einrichtung, die dem Wohl od. Nutzen des Einzelnen od. der Allgemeinheit dient.


2.(veraltet) Einsetzung in ein [kirchliches] Amt
Institution  

In|sti|tu|ti|on, die; -, -en [lat. institutio = Einrichtung]:

1.einem bestimmten Bereich zugeordnete gesellschaftliche, staatliche, kirchliche Einrichtung, die dem Wohl od. Nutzen des Einzelnen od. der Allgemeinheit dient: eine wissenschaftliche, gesellschaftliche, internationale I.; das Parlament ist eine I. des Staates; dieses Café war in den Sechzigerjahren eine Berliner I.


2.(bes. Soziol.) bestimmten stabilen Mustern folgende Form menschlichen Zusammenlebens: die I. der Ehe, der Familie.
Institution  

In|s|ti|tu|ti|on, die; -, -en (öffentliche [staatliche, kirchliche o._Ä.] Einrichtung)
Institution  

Anstalt, Einrichtung, Organisation.
[Institution]
[Institutionen]
Institution  

In|sti|tu|ti|on, die; -, -en [lat. institutio = Einrichtung]:

1.einem bestimmten Bereich zugeordnete gesellschaftliche, staatliche, kirchliche Einrichtung, die dem Wohl od. Nutzen des Einzelnen od. der Allgemeinheit dient: eine wissenschaftliche, gesellschaftliche, internationale I.; das Parlament ist eine I. des Staates; dieses Café war in den Sechzigerjahren eine Berliner I.


2.(bes. Soziol.) bestimmten stabilen Mustern folgende Form menschlichen Zusammenlebens: die I. der Ehe, der Familie.
Institution  

Einrichtung, Institution, Organisation
[Einrichtung, Organisation]
Institution  

n.
<f. 20>
1 <unz.> Einsetzung, Einweisung (in ein Amt)
2 <zählb.> (staatl.) Einrichtung, z.B. Parlament, Behörde; Stiftung, Gesellschaft; <veraltet> Anordnung, Unterweisung [<lat. institutio „Einrichtung“]

Die Buchstabenfolge in·sti… kann in Fremdwörtern auch ins·ti… getrennt werden.
[In·sti·tu·ti'on]
[Institutionen]