[ - Collapse All ]
Insubordination  

In|sub|or|di|na|ti|on [auch: 'ɪn...] die; -, -en <lat.-nlat.>: mangelnde Unterordnung; Ungehorsam gegenüber [militärischen] Vorgesetzten
Insubordination  

In|sub|or|di|na|ti|on [auch: '- - - - - - -], die; -, -en [aus lat. in- = un- u. ↑ Subordination ] (bildungsspr.): Ungehorsam, Verweigerung des Gehorsams gegenüber [militärischen] Vorgesetzten; mangelnde Unterordnung.
Insubordination  

In|sub|or|di|na|ti|on [ auch 'ɪ...], die; -, -en <lat.> (mangelnde Unterordnung; Ungehorsam)
Insubordination  

In|sub|or|di|na|ti|on [auch: '- - - - - - -], die; -, -en [aus lat. in- = un- u. ↑ Subordination] (bildungsspr.): Ungehorsam, Verweigerung des Gehorsams gegenüber [militärischen] Vorgesetzten; mangelnde Unterordnung.
Insubordination  

[auch: '], die; -, -en [aus lat. in-= un- u. Subordination] (bildungsspr.): Ungehorsam, Verweigerung des Gehorsams gegenüber [militärischen] Vorgesetzten; mangelnde Unterordnung.
Insubordination  

n.
<f. 20; unz.> Gehorsamsverweigerung (im Dienst), Auflehnung gegen Vorgesetzte; Ggs Subordination [<lat. in… „un…, nicht“ + sub „unter“ + ordinare „ordnen“]
[In·sub·or·di·na·ti'on]
[Insubordinationen]