[ - Collapse All ]
Insuffizienz  

Ịn|suf|fi|zi|enz [auch: ...'ʦ̮i̯εnʦ̮] die; -, -en:

1.Unzulänglichkeit; Schwäche; Ggs. ↑ Suffizienz (1).


2.(Med.) ungenügende Leistung, Schwäche eines Organs; Ggs. ↑ Suffizienz (2).


3.(Rechtsw.) Vermögenslage eines Schuldners, bei der die Gläubiger nicht ausreichend befriedigt werden können
Insuffizienz  

Ịn|suf|fi|zi|enz [auch: - - - -'-], die; -, -en [(spät)lat. insufficientia]:

1.(bildungsspr.) Unzulänglichkeit, Unvermögen: die ständige Kritik vermittelt dem Kind schließlich ein Gefühl der I.


2.(Med.) Funktionsschwäche, ungenügende Leistungsfähigkeit eines Organs: eine plötzliche I. des Herzens.


3.(Rechtsspr.) Vermögenslage eines Schuldners, die dazu führt, dass er den Forderungen von Gläubigern nicht [ausreichend] nachkommen kann.
Insuffizienz  

Ịn|suf|fi|zi|enz [ auch ...'ʦ̮i̯ε...], die; -, -en (Unzulänglichkeit; Med. mangelhafte Funktion eines Organs; Rechtsspr. Überschuldung)
Insuffizienz  

Mangelhaftigkeit, Unfähigkeit, Unvermögen, Unzulänglichkeit.
[Insuffizienz]
[Insuffizienzen]
Insuffizienz  

Ịn|suf|fi|zi|enz [auch: - - - -'-], die; -, -en [(spät)lat. insufficientia]:

1.(bildungsspr.) Unzulänglichkeit, Unvermögen: die ständige Kritik vermittelt dem Kind schließlich ein Gefühl der I.


2.(Med.) Funktionsschwäche, ungenügende Leistungsfähigkeit eines Organs: eine plötzliche I. des Herzens.


3.(Rechtsspr.) Vermögenslage eines Schuldners, die dazu führt, dass er den Forderungen von Gläubigern nicht [ausreichend] nachkommen kann.
Insuffizienz  

[auch: '], die; -, -en [(spät)lat. insufficientia]: 1. (bildungsspr.) Unzulänglichkeit, Unvermögen: die ständige Kritik vermittelt dem Kind schließlich ein Gefühl der I. 2. (Med.) Funktionsschwäche, ungenügende Leistungsfähigkeit eines Organs: eine plötzliche I. des Herzens. 3. (Rechtsspr.) Vermögenslage eines Schuldners, die dazu führt, dass er den Forderungen von Gläubigern nicht [ausreichend] nachkommen kann.
Insuffizienz  

Insuffizienz (fachsprachlich), ungenügende Leistung eines Organs
[ungenügende Leistung eines Organs]
Insuffizienz  

n.
<f. 20; unz.> Unzulänglichkeit, Unvermögen; <Rechtsw.> Unfähigkeit, Gläubiger zu befriedigen; <Med.> unzureichende Leistungsfähigkeit <eines Organs; Herz~>; Ggs Suffizienz [<lat. insufficientia „Unzulänglichkeit“]
[In·suf·fi·zi'enz]
[Insuffizienzen]