[ - Collapse All ]
integrieren  

in|te|g|rie|ren <lat.; »wiederherstellen; ergänzen«>:

1.a)in ein übergeordnetes Ganzes aufnehmen;

b)sich integrieren: sich in ein übergeordnetes Ganzes einfügen.



2.(Math.) ein Integral (2) berechnen
integrieren  

in|te|grie|ren <sw. V.; hat> [lat. integrare = wiederherstellen, erneuern]:

1.(bildungsspr.) zu einem übergeordneten Ganzen zusammenschließen; in ein übergeordnetes Ganzes aufnehmen; vereinheitlichen: Forschungsvorhaben auf europäischer Basis i.; <häufig im 2. Part.:> die integrierte Gesamtschule; eine integrierte Schaltung.


2.(bildungsspr.) in ein größeres Ganzes eingliedern, einbeziehen, einfügen: die Bundesrepublik in den Westen i.; das universitäre Leben in die Stadt i.; <auch i. + sich:> sich in eine Gemeinschaft i.; Minderheiten in die Gesellschaft i.; <häufig im 2. Part.:> der Wagen hat integrierte Nebelscheinwerfer; sie ist in der Gruppe, der Klasse völlig integriert und fühlt sich sehr wohl.


3.(Math.) ein Integral berechnen.
integrieren  

in|te|g|rie|ren (ergänzen; eingliedern; Math. das Integral berechnen)
integrieren  


1. sammeln, verbinden, vereinen, vereinigen, verschmelzen, zusammenfassen, zusammenführen, zusammenschließen; (bildungsspr.): aggregieren.

2. angleichen, anpassen, aufnehmen, einbetten, einbeziehen, einfügen, eingliedern, eingruppieren, einordnen, in Übereinstimmung bringen; (geh.): in Einklang bringen; (bildungsspr.): assimilieren.

[integrieren]
[integriere, integrierst, integriert, integrierte, integriertest, integrierten, integriertet, integrierest, integrieret, integrier, integrierend]
integrieren  

in|te|grie|ren <sw. V.; hat> [lat. integrare = wiederherstellen, erneuern]:

1.(bildungsspr.) zu einem übergeordneten Ganzen zusammenschließen; in ein übergeordnetes Ganzes aufnehmen; vereinheitlichen: Forschungsvorhaben auf europäischer Basis i.; <häufig im 2. Part.:> die integrierte Gesamtschule; eine integrierte Schaltung.


2.(bildungsspr.) in ein größeres Ganzes eingliedern, einbeziehen, einfügen: die Bundesrepublik in den Westen i.; das universitäre Leben in die Stadt i.; <auch i. + sich:> sich in eine Gemeinschaft i.; Minderheiten in die Gesellschaft i.; <häufig im 2. Part.:> der Wagen hat integrierte Nebelscheinwerfer; sie ist in der Gruppe, der Klasse völlig integriert und fühlt sich sehr wohl.


3.(Math.) ein Integral berechnen.
integrieren  

[sw. V.; hat] [lat. integrare = wiederherstellen, erneuern]: 1. zu einem übergeordneten Ganzen zusammenschließen; in ein übergeordnetes Ganzes aufnehmen; vereinheitlichen: Forschungsvorhaben auf europäischer Basis i.; [häufig im 2.Part.:] die integrierte Gesamtschule; eine integrierte Schaltung. 2. in ein größeres Ganzes eingliedern, einbeziehen, einfügen: die Bundesrepublik in den Westen i.; das universitäre Leben in die Stadt i.; Minderheiten in die Gesellschaft i.; [häufig im 2.Part.:] der Wagen hat integrierte Nebelscheinwerfer; sie ist in der Gruppe, der Klasse völlig integriert und fühlt sich sehr wohl; [auch i.+ sich:] sich in eine Gemeinschaft i. 3. (Math.) ein Integral berechnen.
integrieren  

(sich) anpassen, (sich) einfügen, (sich) einordnen, (sich) integrieren
[anpassen, einfügen, einordnen]
integrieren  

v.
<V.t.; hat> einbeziehen, zu einem Ganzen bilden, ergänzen, vervollständigen; das Integral berechnen von; ~d einbeziehend, zum Ganzen notwendig, zur Vervollständigung erforderlich, wesentlich; ein ~der Bestandteil [<lat. integrare „wiederherstellen, ergänzen“; integer]

Die Buchstabenfolge in·te·gr… kann in Fremdwörtern auch in·teg·r… getrennt werden.
[in·te'grie·ren]
[integriere, integrierst, integriert, integrieren, integrierte, integriertest, integrierten, integriertet, integrierest, integrieret, integrier, integriert, integrierend]