[ - Collapse All ]
Intellektualismus  

In|tel|lek|tu|a|lịs|mus der; -:

1.philosophische Lehre, die dem Intellekt den Vorrang gibt.


2.übermäßige Betonung des Verstandes; einseitig verstandesmäßiges Denken
Intellektualismus  

In|tel|lek|tu|a|lịs|mus, der; -: übermäßige Betonung des Intellekts; einseitig vom Verstand bestimmte Haltung.
Intellektualismus  

In|tel|lek|tu|a|lịs|mus, der; - (philosophische Lehre, die dem Intellekt den Vorrang gibt; einseitig verstandesmäßiges Denken)
Intellektualismus  

In|tel|lek|tu|a|lịs|mus, der; -: übermäßige Betonung des Intellekts; einseitig vom Verstand bestimmte Haltung.
Intellektualismus  

n.
In·tel·lek·tu·a'lis·mus <m.; -; unz.> Auffassung, die dem Verstand vor den Willens- u. Gemütskräften den Vorrang gibt; einseitig auf den Verstand ausgerichtetes Denken
[In·tel·lek·tua'lis·mus,]