[ - Collapse All ]
Intellektuelle  

In|tel|lek|tu|ẹl|le der u. die; -n, -n:

1.jmd., der wissenschaftlich [od. künstlerisch] gebildet ist u. geistig arbeitet.


2.[übermäßig] vom Verstand bestimmter Mensch
Intellektuelle  

In|tel|lek|tu|ẹl|le, der u. die; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete >:
a)jmd., der wissenschaftlich [od. künstlerisch] gebildet ist u. geistig arbeitet: der Anteil der -n unter den Stammwählern der Partei ist relativ hoch;

b)Verstandesmensch.
Intellektuelle  

In|tel|lek|tu|ẹl|le, der und die; -n, -n (Person, die wissenschaftlich od. künstlerisch gebildet ist und geistig arbeitet; Verstandesmensch)
Intellektuelle  

In|tel|lek|tu|ẹl|le, der u. die; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete>:
a)jmd., der wissenschaftlich [od. künstlerisch] gebildet ist u. geistig arbeitet: der Anteil der -n unter den Stammwählern der Partei ist relativ hoch;

b)Verstandesmensch.
Intellektuelle  

n.
<f. 30 (m. 29)> Verstandesmensch, Geistesarbeiter, Wissenschaftler
[In·tel·lek·tu'el·le(r)]
[Intellektuellen]