[ - Collapse All ]
Interessengemeinschaft  

In|te|r|ẹs|sen|ge|mein|schaft die; -, -en <lat.-mlat.(-fr.); dt.>:

1.Zusammenschluss mehrerer Personen, Gruppen o. Ä. zur Wahrung od. Förderung gemeinsamer Interessen.


2.Zusammenschluss mehrerer selbstständig bleibender Unternehmen o. Ä. zur Wahrung wirtschaftlicher Interessen
Interessengemeinschaft  

In|te|rẹs|sen|ge|mein|schaft, die:

1.Zusammenschluss mehrerer Personen, Gruppen o. Ä. zur Wahrung od. Förderung gemeinsamer Interessen: mit jmdm. eine I. eingehen; sie leben als I. zusammen.


2.Zusammenschluss mehrerer selbstständig bleibender Unternehmen o. Ä. zur Wahrung wirtschaftlicher Interessen (Abk.: IG).
Interessengemeinschaft  

In|te|r|ẹs|sen|ge|mein|schaft (Zweckverband)
Interessengemeinschaft  

In|te|rẹs|sen|ge|mein|schaft, die:

1.Zusammenschluss mehrerer Personen, Gruppen o. Ä. zur Wahrung od. Förderung gemeinsamer Interessen: mit jmdm. eine I. eingehen; sie leben als I. zusammen.


2.Zusammenschluss mehrerer selbstständig bleibender Unternehmen o. Ä. zur Wahrung wirtschaftlicher Interessen (Abk.: IG).
Interessengemeinschaft  

Gesellschaft, Interessengemeinschaft, Interessengruppe, Interessenverband, Lobby, Seilschaft (umgangssprachlich), Union, Verband, Verbindung, Verein, Vereinigung
[Gesellschaft, Interessengruppe, Interessenverband, Lobby, Seilschaft, Union, Verband, Verbindung, Verein, Vereinigung]
Interessengemeinschaft  

n.
<auch> In·te'res·sen·ge·mein·schaft <f. 20; Abk.: IG> vertragl. Zusammenschluss mehrerer rechtl. selbständiger Unternehmungen zu einer Gewinngemeinschaft
[In·ter'es·sen·ge·mein·schaft,]
[Interessengemeinschaften]