[ - Collapse All ]
Interposition  

In|ter|po|si|ti|on die; -, -en: (Med.)

1.Lagerung von Weichteilen zwischen Knochenbruchstücken.


2.operative Einlagerung der Gebärmutter zwischen Blase u. vorderer Scheidenwand (bei Scheidenvorfall)
Interposition  

n.
<f. 20; Med.> chirurgische Zwischenlagerung von Weichteilen zwischen Knochenfragmenten; Einsetzen eines Gefäß- od. Sehnensegments; gynäkologischer Eingriff bei schweren Scheidenvorfällen, bei der die Gebärmutter zwischen Blase u. vorderer Scheidenwand eingelagert wird (Schauta-Wertheim-Operation); chirurgischer Eingriff bei Otosklerose, bei dem die Gehörknöchelchen durch Kunststoff od. körpereigenes Gewebe ersetzt werden [<lat. interpositio „das Einschieben“]
[In·ter·po·si·ti'on]
[Interpositionen]