[ - Collapse All ]
interpretieren  

in|ter|pre|tie|ren:

1.[einen Text] auslegen, erklären, deuten.


2.Musik künstlerisch wiedergeben
interpretieren  

in|ter|pre|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. interpretari, zu: interpres, ↑ Interpret ] (bildungsspr.):

1.a) einen Text, ein literarisches Werk, eine Aussage o. Ä. inhaltlich erklären, erläutern, deuten: ein Gedicht, einen Roman, ein Stück, einen Film i.; einen Vertrag, einen Gesetzestext i.;

b)etw. als etw. verstehen, auffassen; jmds. Verhalten, Äußerungen o. Ä. in bestimmter Weise deuten, auslegen: man kann seinen Rücktritt als Flucht i.; sie hatte seine Zurückhaltung fälschlich als Arroganz interpretiert; jmdn., etw. falsch, böswillig i.



2.ein Musikstück auf der Basis einer jeweils mehr od. weniger persönlichen Deutung, Auslegung künstlerisch wiedergeben: eine Sonate einfühlsam i.
interpretieren  

in|ter|pre|tie|ren
interpretieren  

ansehen, auffassen, ausdeuten, auslegen, begreifen, betrachten, beurteilen, bewerten, deuten, einschätzen, empfinden, erklären, erläutern, verstehen, werten; (geh.): befinden, erachten; (bildungsspr.): exemplifizieren, explizieren; (ugs.): klarlegen, klar machen.
[interpretieren]
[interpretiere, interpretierst, interpretiert, interpretierte, interpretiertest, interpretierten, interpretiertet, interpretierest, interpretieret, interpretier, interpretierend]
interpretieren  

in|ter|pre|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. interpretari, zu: interpres, ↑ Interpret] (bildungsspr.):

1.
a) einen Text, ein literarisches Werk, eine Aussage o. Ä. inhaltlich erklären, erläutern, deuten: ein Gedicht, einen Roman, ein Stück, einen Film i.; einen Vertrag, einen Gesetzestext i.;

b)etw. als etw. verstehen, auffassen; jmds. Verhalten, Äußerungen o. Ä. in bestimmter Weise deuten, auslegen: man kann seinen Rücktritt als Flucht i.; sie hatte seine Zurückhaltung fälschlich als Arroganz interpretiert; jmdn., etw. falsch, böswillig i.



2.ein Musikstück auf der Basis einer jeweils mehr od. weniger persönlichen Deutung, Auslegung künstlerisch wiedergeben: eine Sonate einfühlsam i.
interpretieren  

[sw.V.; hat] [lat. interpretari, zu: interpres, Interpret] (bildungsspr.): 1. a) einen Text, ein literarisches Werk, eine Aussage o.Ä. inhaltlich erklären, erläutern, deuten: ein Gedicht, einen Roman, ein Stück, einen Film i.; einen Vertrag, einen Gesetzestext i.; b) etw. als etw. verstehen, auffassen; jmds. Verhalten, Äußerungen o.Ä. in bestimmter Weise deuten, auslegen: man kann seinen Rücktritt als Flucht i.; sie hatte seine Zurückhaltung fälschlich als Arroganz interpretiert; jmdn., etw. falsch, böswillig i. 2. ein Musikstück auf der Basis einer jeweils mehr od. weniger persönlichen Deutung, Auslegung künstlerisch wiedergeben: eine Sonate einfühlsam i.
interpretieren  

auslegen, deuten, interpretieren
[deuten, auslegen]
interpretieren  

v.
<V.t.; hat> (sprachlich, sachlich, künstlerisch) erklären, auslegen, deuten; einen Text, eine Aussage, ein Musikstück ~
[in·ter·pre'tie·ren]
[interpretiere, interpretierst, interpretiert, interpretieren, interpretierte, interpretiertest, interpretierten, interpretiertet, interpretierest, interpretieret, interpretier, interpretiert, interpretierend]