[ - Collapse All ]
Interzession  

In|ter|zes|si|on die; -, -en <lat.>:

1.das Eintreten für die Schuld eines anderen (z. B. Bürgschaftsübernahme).


2.(veraltet) ↑ Intervention (1)
Interzession  

In|ter|zes|si|on, die; -, -en [lat. intercessio = Bürgschaft; Einspruch] (Rechtsspr.): das Eintreten für die Schuld eines andern (z. B. durch Übernahme einer Bürgschaft).
Interzession  

In|ter|zes|si|on, die; -, -en <lat.> (Rechtsw. Schuldübernahme)
Interzession  

In|ter|zes|si|on, die; -, -en [lat. intercessio = Bürgschaft; Einspruch] (Rechtsspr.): das Eintreten für die Schuld eines andern (z. B. durch Übernahme einer Bürgschaft).
Interzession  

n.
<f. 20> das Interzedieren; Schuldübernahme durch Rechtsgeschäft
[In·ter·zes·si'on]
[Interzessionen]