[ - Collapse All ]
intransitiv  

Ịn|tran|si|tiv das; -s, -e: intransitives Verbịn|tran|si|tiv <lat.>: (Sprachw.) (von bestimmten Verben) nicht zielend; kein Akkusativobjekt nach sich ziehend u. kein persönliches Passiv bildend (z. B. danken); Ggs. ↑ transitiv
intransitiv  

ịn|tran|si|tiv <Adj.> [spätlat. intransitivus, aus lat. in- = un-, nicht u. spätlat. transitivus, ↑ transitiv ] (Sprachw.): (von bestimmten Verben) kein Akkusativobjekt nach sich ziehend u. kein persönliches Passiv bildend; nicht zielend (z. B. »blühen«).
intransitiv  

Ịn|tran|si|tiv, das; -s, -e und In|tran|si|ti|vum, das; -s, ...va (nicht zielendes Verb, z._B.,,blühen``)
[Intransitivum]ịn|tran|si|tiv <lat.> (Sprachw. nicht zum persönlichen Passiv fähig; nicht zielend); intransitives Verb
intransitiv  

(Sprachw.): nicht zielend.
[intransitiv]
[Intransitives, Intransitivs, Intransitive, Intransitiven, intransitiver, intransitive, intransitives, intransitiven, intransitivem, intransitiverer, intransitivere, intransitiveres, intransitiveren, intransitiverem, intransitivster, intransitivste, intransitivstes, intransitivsten, intransitivstem]
intransitiv  

ịn|tran|si|tiv <Adj.> [spätlat. intransitivus, aus lat. in- = un-, nicht u. spätlat. transitivus, ↑ transitiv] (Sprachw.): (von bestimmten Verben) kein Akkusativobjekt nach sich ziehend u. kein persönliches Passiv bildend; nicht zielend (z. B. »blühen«).
intransitiv  

Adj. [spätlat. intransitivus, aus lat. in-= un-, nicht u. spätlat. transitivus, transitiv] (Sprachw.): (von bestimmten Verben) kein Akkusativobjekt nach sich ziehend u. kein persönliches Passiv bildend; nichtzielend (z.B. ?blühen?).
intransitiv  

n.
<n. 11; Gramm.> intransitives Verb; Ggs Transitiv
['In·tran·si·tiv]
[Intransitives, Intransitivs, Intransitive, Intransitiven, Intransitiver, Intransitivem, Intransitiverer, Intransitivere, Intransitiveres, Intransitiveren, Intransitiverem, Intransitivster, Intransitivste, Intransitivstes, Intransitivsten, Intransitivstem]n.
<Adj.; Gramm.> = nicht zielend; Ggs transitiv; ~e Verben Verben, die kein Akkusativobjekt nach sich haben u. von denen man nur ein unpersönliches Passiv bilden kann, z.B. schlafen, helfen, laufen; [<lat. intransitivus „nicht (auf ein Objekt) übergehend“]
['in·tran·si·tiv]
[intransitives, intransitivs, intransitive, intransitiven, intransitiver, intransitivem, intransitiverer, intransitivere, intransitiveres, intransitiveren, intransitiverem, intransitivster, intransitivste, intransitivstes, intransitivsten, intransitivstem]