[ - Collapse All ]
Intrige  

In|t|ri|ge die; -, -n: hinterlistig angelegte Verwicklung, Ränkespiel
Intrige  

In|tri|ge, die; -, -n [frz. intrigue]:
a)hinterhältige, heimtückische Machenschaften, mit denen jmd. gegen einen anderen arbeitet, seine Pläne o. Ä. zu durchkreuzen, ihm zu schaden sucht: eine böswillige, politische I.; -n spinnen, aufdecken, einfädeln; einer I. zum Opfer fallen;

b)(Literaturw.) absichtlich herbeigeführte Verwicklung, Zuspitzung eines Konflikts in einer literarischen Handlung, bes. in Tragödie u. Komödie.
Intrige  

In|t|ri|ge, die; -, -n (hinterhältige Machenschaften, Ränke[spiel])
Intrige  

Arglistigkeit, Gemeinheit, Hinterhältigkeit, Heimtücke, Hinterlist, Intriganz, Machenschaften, Niederträchtigkeit, Tücke, Winkelzüge; (geh.): Arglist, Machination, Niedertracht, Perfidie; (derb): Hinterfotzigkeit; (abwertend): Falschheit, Infamie, Verschlagenheit; (veraltend): Kabale; (geh. veraltend): Ränke; (Jargon): Mobbing.
[Intrige]
[Intrigen]
Intrige  

In|tri|ge, die; -, -n [frz. intrigue]:
a)hinterhältige, heimtückische Machenschaften, mit denen jmd. gegen einen anderen arbeitet, seine Pläne o. Ä. zu durchkreuzen, ihm zu schaden sucht: eine böswillige, politische I.; -n spinnen, aufdecken, einfädeln; einer I. zum Opfer fallen;

b)(Literaturw.) absichtlich herbeigeführte Verwicklung, Zuspitzung eines Konflikts in einer literarischen Handlung, bes. in Tragödie u. Komödie.
Intrige  

Intrige, Komplott, Konspiration, Ränke, Verschwörung
[Komplott, Konspiration, Ränke, Verschwörung]
Intrige  

n.
<f. 19> hinterlistige Handlung, Machenschaft; Sy Kabale <veraltet>; ~n spinnen [<frz. intrigue „Ränke, Intrige“]

Die Buchstabenfolge in·tr… kann in Fremdwörtern auch int·r… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B -transigent, -transitiv.
[In'tri·ge]
[Intrigen]