[ - Collapse All ]
intus  

ịn|tus <lat.>: innen, inwendig; etwas intus haben: (ugs.) etwas begriffen haben; sich etwas einverleibt haben, etwas gegessen od. getrunken haben; einen intus haben: (ugs.) angetrunken, beschwipst sein
intus  

ịn|tus [lat. intus = innen, inwendig, zu: in =in, hinein]: nur in den Verbindungen etw. i. haben (ugs.:etw. begriffen, verstanden haben; sich fest eingeprägt haben: hast du die Regel jetzt endlich i.? etw. gegessen od. getrunken haben: er hat schon drei Teller Eintopf, einen Liter Wein i.); einen i. haben (ugs.; angetrunken, beschwipst sein): ich hatte an diesem Abend einen i.
intus  

ịn|tus <lat., »innen«>; nur in: etwas intus haben (ugs. für etwas im Magen haben; etwas begriffen haben)
intus  

ịn|tus [lat. intus = innen, inwendig, zu: in =in, hinein]: nur in den Verbindungen etw. i. haben (ugs.:etw. begriffen, verstanden haben; sich fest eingeprägt haben: hast du die Regel jetzt endlich i.? etw. gegessen od. getrunken haben: er hat schon drei Teller Eintopf, einen Liter Wein i.); einen i. haben (ugs.; angetrunken, beschwipst sein): ich hatte an diesem Abend einen i.
intus  

[lat. intus= innen, inwendig, zu: in =in, hinein]: nur in den Verbindungen etw. i. haben (ugs.: 1. etw. begriffen, verstanden haben; sich fest eingeprägt haben: hast du die Regel jetzt endlich i.?; 2. etw. gegessen od. getrunken haben: er hat schon drei Teller Eintopf, einen Liter Wein i.); einen i. haben (ugs.; angetrunken, beschwipst sein): ich hatte an diesem Abend einen i.
intus  

adv.
<Adj.> innen, inwendig; etwas ~ haben <umg.> gegessen, getrunken haben; eine Aufgabe, Vokabeln usw. ~ haben <fig.; umg.> verstanden, im Gedächtnis haben; [lat., „innen, inwendig“]
['in·tus]