[ - Collapse All ]
Investition  

In|ves|ti|ti|on die; -, -en <lat.-nlat.>:

1.langfristige Anlage von Kapital in Sachgütern.


2.Erhöhung des Bestandes an Gütern für späteren Bedarf
Investition  

In|ves|ti|ti|on, die; -, -en [zu ↑ investieren ]:

1.langfristige Anlage von Kapital in Sachwerten: private, staatliche, öffentliche, steigende -en; -en in Höhe von 10 Millionen Euro; -en vornehmen.


2.Aufwendung, Geldausgabe: die Anschaffung des CD-Brenners war eine gute I.
Investition  

In|ves|ti|ti|on, die; -, -en <lat.> (langfristige [Kapital]anlage)
Investition  


1. Anlage, Investierung, Kapitalanlage; (Wirtsch.): Placement.

2. Aufwendung, [Geld]ausgabe, Kosten, Spesen, Unkosten.

[Investition]
[Investitionen]
Investition  

Betriebswirtschaft
Sonstige Begriffe
Einsatz von Produktionsfaktoren zur Erhaltung (Ersatzinvestition, Reinvestition); Ausdehnung (Erweiterungsinvestition) und Verbesserung (Rationalisierungsinvestition) des reproduzierbaren volkswirtschaftlichen Sachverm
Investition  

In|ves|ti|ti|on, die; -, -en [zu ↑ investieren]:

1.langfristige Anlage von Kapital in Sachwerten: private, staatliche, öffentliche, steigende -en; -en in Höhe von 10 Millionen Euro; -en vornehmen.


2.Aufwendung, Geldausgabe: die Anschaffung des CD-Brenners war eine gute I.
Investition  

Investition, Investment, Kapitalanlage, Kapitalaufwand
[Investment, Kapitalanlage, Kapitalaufwand]
Investition  

n.
In·ves·ti·ti'on <[-vɛs-] f. 20> Kapitalanlage; der Anbau war eine große ~[<neulat. investitio „Einkleidung, Bekleidung“; zu lat. vestis „Kleid“]
[In·ve·sti·ti'on,]
[Investitionen]