If you appreciate this site, we accept donations through Paypal
[ - Collapse All ]
Investivlohn  

In|ves|tiv|lohn der; -[e]s, ...löhne <lat.-nlat.; dt.>: Lohnanteil, der nicht dem Konsum zufließt, sondern zwangsweise investiv verwendet wird
Investivlohn  

In|ves|tiv|lohn, der: Lohnanteil, der nicht dem Konsum zufließt, sondern zunächst zwangsweise investiv verwendet wird.
Investivlohn  

In|ves|tiv|lohn (als Spareinlage gebundener Teil des Arbeitnehmerlohnes)
Investivlohn  

Allgemein
Sonstige Begriffe
siehe auch: Bausparen
Bestandteil des Lohnes, der dem Arbeitnehmer aufgrund gesetzlicher oder tarifvertraglicher Regelung nicht ausgezahlt, sondern verm
Investivlohn  

In|ves|tiv|lohn, der: Lohnanteil, der nicht dem Konsum zufließt, sondern zunächst zwangsweise investiv verwendet wird.
Investivlohn  

n.
In·ves'tiv·lohn <[-vɛs-] m. 1u> als Spareinlage verwendeter, zwangsgebundener Teil des Lohns
[In·ve'stiv·lohn,]
[Investivlohnes, Investivlohns, Investivlohne, Investivlöhne, Investivlöhnen]