[ - Collapse All ]
Irradiation  

Ir|ra|di|a|ti|on die; -, -en <lat.-nlat.>:

1.(Med.) Ausbreitung von Erregungen od. von Schmerzen im Bereich ↑ peripherer Nerven.


2.(Psychol.) das Übergreifen von Gefühlen auf neutrale Bewusstseinsinhalte od. Assoziationen.


3.Überbelichtung von fotografischen Platten.


4.optische Täuschung, durch die ein heller Fleck auf dunklem Grund dem Auge größer erscheint als ein dunkler Fleck auf hellem Grund
Irradiation  

Ir|ra|di|a|ti|on, die; -, -en <lat.> (Med., Psych. Ausstrahlung [von Schmerzen, Gefühlen, Affekten]; Fotogr. Überbelichtung fotografischer Platten)
Irradiation  

n.
Ir·ra·di·a·ti'on <f. 20> Ausstrahlung eines Schmerzes über den direkt betroffenen Teil hinaus; opt. Täuschung, die darin besteht, dass eine helle Figur auf dunklem Hintergrund größer erscheint als eine gleich große dunkle auf hellem Hintergrund; <Psych.> Ausstrahlen von Gefühlen auf andere, neutrale Bereiche des Bewusstseins
[Ir·ra·dia·ti'on,]
[Irradiationen]