[ - Collapse All ]
irrelevant  

ịr|re|le|vant [auch: ...'vant]: unerheblich, belanglos; Ggs. ↑ relevant
irrelevant  

ịr|re|le|vant <Adj.> [aus lat. ir- (↑ in- ) = un-, nicht u. ↑ relevant ] (bildungsspr.): in einem bestimmten Zusammenhang unerheblich, ohne Bedeutung: -e Feststellungen, Merkmale; diese Unterschiede sind in diesem Zusammenhang i.; es ist völlig i., ob er davon gewusst hat oder nicht.
irrelevant  

ịr|re|le|vant [ auch ...'va...] <lat.> (unerheblich)
irrelevant  

bedeutungslos, belanglos, nicht der Rede wert, nicht erwähnenswert, nicht ins Gewicht fallend, nicht nennenswert, nicht wichtig, ohne Bedeutung/Belang, unbedeutend, unerheblich, unmaßgeblich, unwesentlich, unwichtig; (geh.): nichtig, wesenlos; (bildungsspr.): nicht relevant, ohne Relevanz.
[irrelevant]
[irrelevanter, irrelevante, irrelevantes, irrelevanten, irrelevantem, irrelevanterer, irrelevantere, irrelevanteres, irrelevanteren, irrelevanterem, irrelevantester, irrelevanteste, irrelevantestes, irrelevantesten, irrelevantestem]
irrelevant  

ịr|re|le|vant <Adj.> [aus lat. ir- (↑ in-) = un-, nicht u. ↑ relevant] (bildungsspr.): in einem bestimmten Zusammenhang unerheblich, ohne Bedeutung: -e Feststellungen, Merkmale; diese Unterschiede sind in diesem Zusammenhang i.; es ist völlig i., ob er davon gewusst hat oder nicht.
irrelevant  

Adj. [aus lat. ir- (in-)= un-, nicht u. relevant] (bildungsspr.): in einem bestimmten Zusammenhang unerheblich, ohne Bedeutung: -e Feststellungen, Merkmale; diese Unterschiede sind in diesem Zusammenhang i.; es ist völlig i., ob er davon gewusst hat oder nicht.
irrelevant  

adj.
<[-vant] Adj.> unerheblich, unbedeutend, geringfügig; Ggs relevant [<lat. in… „un…, nicht“ + relevare „aufheben, erleichtern“]
['ir·re·le·vant]
[irrelevanter, irrelevante, irrelevantes, irrelevanten, irrelevantem, irrelevanterer, irrelevantere, irrelevanteres, irrelevanteren, irrelevanterem, irrelevantester, irrelevanteste, irrelevantestes, irrelevantesten, irrelevantestem]