[ - Collapse All ]
irrewerden  

ịr|re|wer|den <unr. V.; ist>: in seiner Auffassung unsicher werden [u. das Vertrauen zu jmdm., in etw. verlieren]: sie war an ihrem Vorbild, an ihrer Überzeugung irregeworden.
irrewerden  

ịr|re|wer|den <unr. V.; ist>: in seiner Auffassung unsicher werden [u. das Vertrauen zu jmdm., in etw. verlieren]: sie war an ihrem Vorbild, an ihrer Überzeugung irregeworden.
irrewerden  

[unr.V.; ist]: in seiner Auffassung unsicher werden [u. das Vertrauen zu jmdm., in etw. verlieren]: sie war an ihrem Vorbild, an ihrer Überzeugung irregeworden.