[ - Collapse All ]
jäten  

jä|ten <sw. V.; hat> [mhd. jeten, geten, ahd. jetan, getan, H. u.]:
a)(Unkraut) aus dem Boden ziehend entfernen: im Garten Unkraut j.;

b)von Unkraut befreien: ein Beet j.
jäten  

jä|ten
jäten  

ausjäten, ausgrasen, ausreißen, [aus]zupfen; (landsch.): [aus]krauten, wieten.
[jäten]
[jäte, jätst, jätt, jätte, jättest, jätten, jätest, jätet, jättet, jät, gejätt, jätend, jaeten]
jäten  

jä|ten <sw. V.; hat> [mhd. jeten, geten, ahd. jetan, getan, H. u.]:
a)(Unkraut) aus dem Boden ziehend entfernen: im Garten Unkraut j.;

b)von Unkraut befreien: ein Beet j.
jäten  

[sw.V.; hat] [mhd. jeten, geten, ahd. jetan, getan, H. u.]: a) (Unkraut) aus dem Boden ziehend entfernen: im Garten Unkraut j.; Disteln aus dem Rasen j.; b) von Unkraut befreien: ein Beet j.
jäten  

jäten, rupfen, zupfen (Unkraut)
[rupfen, zupfen]
jäten  

v.
<V.t.; hat> herausreißen, entfernen; Unkraut ~ [<ahd. jetan, getan; Herkunft ungeklärt]
['jä·ten]
[jäte, jätst, jätt, jäten, jätte, jättest, jätten, jätest, jätet, jättet, jät, gejätt, jätend]