[ - Collapse All ]
ja  

Ja, das; -[s], -[s]: zustimmende Antwort auf eine Entscheidungsfrage; Zustimmung: ein klares Ja; mit Ja stimmen.ja <Partikel> [mhd., ahd. jā, H. u.]:

1.a)drückt eine zustimmende Antwort auf eine Entscheidungsfrage aus: »Kommst du?« - »Ja«; »Habt ihr schon gegessen?« - »Ja«; »Möchten Sie keinen Kaffee?« - »Doch, ja«;

* Ja/ja zu etwas sagen (einer Sache zustimmen): zu allen Plänen sagt er Ja, aber ob er sie nachher durchführen kann, ist noch sehr die Frage;

b)drückt in Verbindung mit einem Modaladverb [freudige] Bekräftigung aus: ja gewiss, ja sicher, ja gern; o ja!; aber ja doch!



2. <betont> nachgestellt bei [rhetorischen] Fragen, auf die eine zustimmende Antwort erwartet wird, als Bitte, Ausdruck leisen Zweifels od. Bestätigung; nicht wahr?: du bleibst doch noch ein bisschen, ja?; es wird doch alles in Ordnung sein, ja?


3. <unbetont> a)drückt im Aussagesatz eine resümierende Feststellung aus, weist auf etwas Bekanntes hin od. dient der Begründung für ein nicht explizites Geschehen od. für etw. Allgemeingültiges; doch; bekanntlich: ich komme ja schon; das habe ich ja gewusst; du kennst ihn ja; sie kommt ja immer zu spät; so ist das ja nun einmal; er kann sichs ja leisten;

b)drückt im Aussage-, Ausrufesatz Erstaunen über etw. od. Ironie aus; wirklich, tatsächlich: es schneit ja; er hat sich ja mächtig angestrengt; er hat das Spiel ja (doch tatsächlich) verloren; da seid ihr ja [endlich]!; das kann ja heiter werden (ugs. iron.; man wird mit mancherlei Schwierigkeiten o. Ä. rechnen müssen); das ist [mir] ja eine schöne Bescherung (ugs. iron.; ist eine höchst unangenehme Sache)!;

c)einschränkend, meist in Korrelation mit »aber«; zwar: ich möchte ja, aber ich kann nicht; der Wagen ist ja schön, aber viel zu teuer; er mag ja recht haben.



4.<betont> in Aufforderungssätzen als Ausdruck dringender Mahnung; unbedingt, ganz bestimmt; auf jeden/keinen Fall: lass das ja sein!; erzähl das ja nicht weiter!; zieh dich ja warm an!


5. <unbetont> zur steigernden Anreihung von Sätzen od. Satzteilen; mehr noch; sogar; um nicht zu sagen: ich schätze [ihn], ja verehre ihn.


6.<betont od. unbetont> a)reiht einen Satz an, in dem konzessiv Bezug auf vorangegangene Aussagen od. Gedanken genommen wird; allerdings: ja, das waren noch Zeiten!; ja, wenn ich das gewusst hätte!; ja, das wird leider nicht möglich sein;

b)bestätigt die Berechtigung einer vorangegangenen Frage: Was das soll? Ja, was soll das eigentlich?



7. <allein stehend> (ugs.) a)dient dazu, sich am Telefon zu melden: ja [bitte]? (wer ist dort?; was wünschen Sie?; hallo!);

b)ja? (wie bitte?; was sagen Sie?; tatsächlich?).

ja  

jaKleinschreibung:
- jaja, auch ja, ja!
- jawohl
- ja freilich; ja doch; aber ja; na ja; nun ja; ach jaGroßschreibung:
- das Ja und [das] Nein
- mit [einem] Ja antworten; mit Ja oder [mit] Nein stimmen
- die Folgen seines Ja[s] Groß- oder Kleinschreibung:
- Ja od. ja sagen
- zu allem Ja und Amen od. ja und amen sagen (ugs.)
ja  


1. aber ja, aber sicher, abgemacht, auf jeden Fall, bestimmt, einverstanden, gewiss [doch], jawohl, [na] klar, natürlich, selbstverständlich, sicher; (ugs.): gebongt, [geht] in Ordnung, okay; (salopp): geritzt; (bes. südd.): freilich; (veraltend): sehr wohl.

2. a) bekanntlich, doch, wie bekannt ist, wie man weiß; (Papierdt.): bekanntermaßen.

b) doch, tatsächlich, wirklich.

c) wohl, zwar.

3. auf jeden Fall, ganz bestimmt, nur, um jeden Preis, unbedingt, unter allen Umständen; (ugs.): bloß.

4. geradezu, man kann sogar sagen, mehr noch, sogar, um nicht zu sagen.

5. allerdings, in der Tat.

[ja]
ja  

Ja, das; -[s], -[s]: zustimmende Antwort auf eine Entscheidungsfrage; Zustimmung: ein klares Ja; mit Ja stimmen.ja <Partikel> [mhd., ahd. jā, H. u.]:

1.
a)drückt eine zustimmende Antwort auf eine Entscheidungsfrage aus: »Kommst du?« - »Ja«; »Habt ihr schon gegessen?« - »Ja«; »Möchten Sie keinen Kaffee?« - »Doch, ja«;

* Ja/ja zu etwas sagen (einer Sache zustimmen): zu allen Plänen sagt er Ja, aber ob er sie nachher durchführen kann, ist noch sehr die Frage;

b)drückt in Verbindung mit einem Modaladverb [freudige] Bekräftigung aus: ja gewiss, ja sicher, ja gern; o ja!; aber ja doch!



2. <betont> nachgestellt bei [rhetorischen] Fragen, auf die eine zustimmende Antwort erwartet wird, als Bitte, Ausdruck leisen Zweifels od. Bestätigung; nicht wahr?: du bleibst doch noch ein bisschen, ja?; es wird doch alles in Ordnung sein, ja?


3. <unbetont>
a)drückt im Aussagesatz eine resümierende Feststellung aus, weist auf etwas Bekanntes hin od. dient der Begründung für ein nicht explizites Geschehen od. für etw. Allgemeingültiges; doch; bekanntlich: ich komme ja schon; das habe ich ja gewusst; du kennst ihn ja; sie kommt ja immer zu spät; so ist das ja nun einmal; er kann sichs ja leisten;

b)drückt im Aussage-, Ausrufesatz Erstaunen über etw. od. Ironie aus; wirklich, tatsächlich: es schneit ja; er hat sich ja mächtig angestrengt; er hat das Spiel ja (doch tatsächlich) verloren; da seid ihr ja [endlich]!; das kann ja heiter werden (ugs. iron.; man wird mit mancherlei Schwierigkeiten o. Ä. rechnen müssen); das ist [mir] ja eine schöne Bescherung (ugs. iron.; ist eine höchst unangenehme Sache)!;

c)einschränkend, meist in Korrelation mit »aber«; zwar: ich möchte ja, aber ich kann nicht; der Wagen ist ja schön, aber viel zu teuer; er mag ja recht haben.



4.<betont> in Aufforderungssätzen als Ausdruck dringender Mahnung; unbedingt, ganz bestimmt; auf jeden/keinen Fall: lass das ja sein!; erzähl das ja nicht weiter!; zieh dich ja warm an!


5. <unbetont> zur steigernden Anreihung von Sätzen od. Satzteilen; mehr noch; sogar; um nicht zu sagen: ich schätze [ihn], ja verehre ihn.


6.<betont od. unbetont>
a)reiht einen Satz an, in dem konzessiv Bezug auf vorangegangene Aussagen od. Gedanken genommen wird; allerdings: ja, das waren noch Zeiten!; ja, wenn ich das gewusst hätte!; ja, das wird leider nicht möglich sein;

b)bestätigt die Berechtigung einer vorangegangenen Frage: Was das soll? Ja, was soll das eigentlich?



7. <allein stehend> (ugs.)
a)dient dazu, sich am Telefon zu melden: ja [bitte]? (wer ist dort?; was wünschen Sie?; hallo!);

b)ja? (wie bitte?; was sagen Sie?; tatsächlich?).

ja  

[Partikel] [mhd., ahd. ja, H.u.]: 1. a) drückt eine zustimmende Antwort auf eine Entscheidungsfrage aus: ?Kommst du?? ?Ja?; ?Habt ihr schon gegessen?? ?Ja?; ?Möchten Sie keinen Kaffee?? ?Doch, ja?; *Ja, (auch:) ja zu etwas sagen (einer Sache zustimmen): zu allen Plänen sagt er ja, aber ob er sie nachher durchführen kann, ist noch sehr die Frage; b) drückt in Verbindung mit einem Modaladverb [freudige] Bekräftigung aus: ja gewiss, ja sicher, ja gern; o ja!; aber ja doch! 2. [betont] nachgestellt bei [rhetorischen] Fragen, auf die eine zustimmende Antwort erwartet wird, als Bitte, Ausdruck leisen Zweifels od. Bestätigung; nicht wahr?: du bleibst doch noch ein bisschen, ja?; es wird doch alles in Ordnung sein, ja? 3. [unbetont] a) drückt im Aussagesatz eine resümierende Feststellung aus, weist auf etwas Bekanntes hin od. dient der Begründung für ein nicht explizites Geschehen od. für etw. Allgemeingültiges; doch; bekanntlich: ich komme ja schon; das habe ich ja gewusst; du kennst ihn ja; sie kommt ja immer zu spät; so ist das ja nun einmal; er kann sichs ja leisten; b) drückt im Aussage-, Ausrufesatz Erstaunen über etw. od. Ironie aus; wirklich; tatsächlich: es schneit ja; er hat sich ja mächtig angestrengt; er hat das Spiel ja (doch tatsächlich) verloren; da seid ihr ja [endlich]!; das kann ja heiter werden (ugs. iron.; man wird mit mancherlei Schwierigkeiten o.Ä. rechnen müssen); das ist [mir] ja eine schöne Bescherung (ugs. iron.; ist eine höchst unangenehme Sache)!; c) einschränkend, meist in Korrelation mit ?aber?; zwar: ich möchte ja, aber ich kann nicht; der Wagen ist ja schön, aber viel zu teuer; er mag ja Recht haben. 4. [betont] in Aufforderungssätzen als Ausdruck dringender Mahnung; unbedingt, ganz bestimmt; auf jeden/keinen Fall: lass das ja sein!; erzähl das ja nicht weiter!; zieh dich ja warm an! 5. [unbetont] zur steigernden Anreihung von Sätzen od. Satzteilen; mehr noch; sogar; um nicht zu sagen: ich schätze [ihn], ja verehre ihn. 6. [betont od. unbetont] a) reiht einen Satz an, in dem konzessiv Bezug auf vorangegangene Aussagen od. Gedanken genommen wird; allerdings: ja, das waren noch Zeiten!; ja, wenn ich das gewusst hätte!; ja, das wird leider nicht möglich sein; b) bestätigt die Berechtigung einer vorangegangenen Frage: Was das soll? Ja, was soll das eigentlich? 7. [allein stehend] (ugs.) a) dient dazu, sich am Telefon zu melden: ja [bitte]? (wer ist dort?; was wünschen Sie?; hallo!); b) drückt einen Zweifel, eine Frage aus, wenn man etwas nicht verstanden hat od. nicht glauben will: ja? (wie bitte?; was sagen Sie?; tatsächlich?).
ja  

n.
<n.; Gen. (selten)> -s; unz. bejahende, zustimmende Antwort; (bei der Trauung) das ~ sprechen; ein einstimmiges, lautes, leises ~ war die Antwort; eine Frage mit ~ beantworten; nur mit ~ oder Nein antworten; mit ~ stimmen
[Ja]n.
(Meldung am Telefon)
[ja, bitte!]

n.
<Adv.>
I ;betont
1 (zustimmende Antwort); unbedingt, auf jeden Fall; gefällt dir das? ~!; ich glaube, ~!
2 er nicht, ich ~ aber ich, ich schon, ich bestimmt;
3 ;besuchen Sie mich ~, wenn Sie wieder hier sind; er sagt „vielleicht“ und meint doch „~“!; damit es nur ~ alle sehen; tu das ~ nicht! keinesfalls;
4 sei ~ still! (als Drohung); seien Sie ~ vorsichtig!
5 ;aber ~!; ach ~!; zu allem ~ und amen/<auch> JaundAmen sagen immer zustimmen, sich mit allem einverstanden erklären; ~ doch!; ~ freilich!; na ~! meinetwegen!, ich will nichts dagegen sagen!; ist das nicht herrlich? Na ~, so besonders gefällt es mir eigentlich nicht!; warst du dabei? ~ oder nein?; ~ und nein! es stimmt u. stimmt auch nicht, wie man's nimmt; nun ~, es ist eben nicht zu ändern!; o ~!
II ;unbetont <meist verstärkend>
6 aber, doch; sogar, geradezu
7 ;~, es gibt sogar Leute, die …; ~, hör mal!; ~, wenn ich das gewusst hätte!
8 ;er hat sie sehr geschätzt, ~ bewundert; ich habe ~ gar nichts gesagt!; ich sag's ~! also doch!, ich wusste es doch!; sein: da ist er ~!; du weißt ~, dass …
9 ;das ist ~ großartig!; das ist ~ nicht schlimm; das ist schwer, ~ unmöglich; das ist ~ gar nicht wahr!
10 ~ so! ach so!, so ist das!; ~ sogar der König [<ahd. ja, engl. yes, got. ja; Herkunft nicht geklärt]
[ja]