[ - Collapse All ]
Jacke  

Jạ|cke, die; -, -n [spätmhd. jacke < afrz. jacque="Waffenrock," wohl zu frz. jacque="Bauer" (Spitzname, eigtl. der m. Vorn. Jacques="Jakob)," da dieses Kleidungsstück hauptsächlich von Bauern getragen wurde]: den Oberkörper bedeckender, bis an od. über die Hüfte reichender, meist langärmeliger Teil der Oberbekleidung: eine leichte, wollene, bunte, pelzgefütterte J.; die J. anbehalten, ausziehen;

*J. wie Hose sein (ugs.; einerlei, unerheblich, kein Unterschied sein); die J. vollkriegen (ugs.; ↑ Hucke 2 ); jmdm. die J. vollhauen (ugs.; ↑ Hucke (2) ).
Jacke  

Jạ|cke, die; -, -n <arab.-franz.>
Jacke  

Jackett, Joppe, Sakko; (schweiz.): Veston; (schweiz. ugs.): Tschopen; (südd., schweiz.): Kittel; (schweiz., sonst landsch.): Rock; (bes. bayr., österr.): Janker.
[Jacke]
[Jacken]
Jacke  

Jạ|cke, die; -, -n [spätmhd. jacke < afrz. jacque="Waffenrock," wohl zu frz. jacque="Bauer" (Spitzname, eigtl. der m. Vorn. Jacques="Jakob)," da dieses Kleidungsstück hauptsächlich von Bauern getragen wurde]: den Oberkörper bedeckender, bis an od. über die Hüfte reichender, meist langärmeliger Teil der Oberbekleidung: eine leichte, wollene, bunte, pelzgefütterte J.; die J. anbehalten, ausziehen;

*J. wie Hose sein (ugs.; einerlei, unerheblich, kein Unterschied sein); die J. vollkriegen (ugs.; ↑ Hucke 2); jmdm. die J. vollhauen (ugs.; ↑ Hucke (2)).
Jacke  

Jacke, Mantel
[Mantel]
Jacke  

n.
<-k·k-> 'Ja·cke <f. 19> Oberbekleidungsstück für Männer u. Frauen (Kostüm~, Strick~, Unter~, Woll~); jmdm. die ~ vollhauen <fig.; umg.> jmdn. verprügeln; jmdm. die ~ volllügen <fig.; umg.> jmdn. frech belügen; → a. Hose, Hucke; [<frz. jaque (de mailles) „Panzerhemd“, dann „kurzer, enger Männerrock“ <span. jaco „Brünne“ <arab. sakk „Brünne“]
['Jacke]
[Jacken]