[ - Collapse All ]
jauchzen  

jauch|zen <sw. V.; hat> [mhd. jūchezen, eigtl. = den Freudenruf »juch!« ausstoßen]:
a)seiner Freude, Begeisterung durch Rufe, Schreie Ausdruck geben; laut jubeln: vor Wonne j.; sie jauchzte über diese Nachricht; das Publikum jauchzte (war begeistert);

b)(veraltend) jmdm. jubelnd seine Freude, seinen Dank sagen: Jauchzet dem Herrn, alle Welt (Psalm 98, 4; 100, 1).
jauchzen  

jubeln, voller Freude sein; (geh.): sich entzücken, frohlocken, jubilieren, guter Dinge sein, sich weiden; (ugs.): [ganz/rein] aus dem Häuschen sein.
[jauchzen]
[jauchze, jauchzt, jauchzte, jauchztest, jauchzten, jauchztet, jauchzest, jauchzet, jauchz, gejauchzt, jauchzend]
jauchzen  

jauch|zen <sw. V.; hat> [mhd. jūchezen, eigtl. = den Freudenruf »juch!« ausstoßen]:
a)seiner Freude, Begeisterung durch Rufe, Schreie Ausdruck geben; laut jubeln: vor Wonne j.; sie jauchzte über diese Nachricht; das Publikum jauchzte (war begeistert);

b)(veraltend) jmdm. jubelnd seine Freude, seinen Dank sagen: Jauchzet dem Herrn, alle Welt (Psalm 98, 4; 100, 1).
jauchzen  

[sw.V.; hat] [mhd. juchezen, eigtl.= den Freudenruf ?juch!? ausstoßen]: a) seiner Freude, Begeisterung durch Rufe, Schreie Ausdruck geben; laut jubeln: vor Wonne j.; sie jauchzte über diese Nachricht; das Publikum jauchzte (war begeistert); b) (veraltend) jmdm. jubelnd seine Freude, seinen Dank sagen: Jauchzet dem Herrn, alle Welt (Psalm 98, 4; 100, 1).
jauchzen  

v.
<V.i.; hat> jubeln, einen Jubelruf ausstoßen; fröhlich, hell schreien (Säugling, Kind) [<mhd. juchezen, ahd. juhhazzen; zum Freudenruf juch! ]
['jauch·zen]
[jauchze, jauchzt, jauchzen, jauchzte, jauchztest, jauchzten, jauchztet, jauchzest, jauchzet, jauchz, gejauchzt, jauchzend]