[ - Collapse All ]
jeck  

Jẹck, der; -en, -en (rhein.):

1. (abwertend) Narr (1) : so ein J.!


2. Karnevalist: die -en ziehen durch die Straßen.
jẹck <Adj.> [mhd. (mittelfränk.) jeck < mniederd. geck, zu ↑ Geck ] (rhein., meist abwertend): närrisch (1 a) : du bist wohl j.!
jeck  

Jẹck, der; -en, -en (rhein. für [Fastnachts]narr)jẹck (rhein. für närrisch, verrückt)
jeck  

Jẹck, der; -en, -en (rhein.):

1. (abwertend) Narr (1): so ein J.!


2. Karnevalist: die -en ziehen durch die Straßen.
jẹck <Adj.> [mhd. (mittelfränk.) jeck < mniederd. geck, zu ↑ Geck] (rhein., meist abwertend): närrisch (1 a): du bist wohl j.!
jeck  

Adj. [mhd. (mittelfränk.) jeck [ mniederd. geck, zu Geck] (rhein., meist abwertend): närrisch (1 a): du bist wohl j.!
jeck  

adj.
<m. 16; rhein.> Narr, Fastnachtsnarr
[Jeck]
[Jecker, Jecke, Jeckes, Jecken, Jeckem]adj.
<Adj.; bes. rhein.> närrisch, verrückt; du bist wohl ~?
[jeck]
[jecker, jecke, jeckes, jecken, jeckem]