[ - Collapse All ]
jenisch  

je|nisch <Zigeunerspr.; »klug, gescheit«>: wandernde Volksstämme betreffend; jenische Sprache: (Sprachw.) Rotwelsch, Gaunersprache
jenisch  

je|nisch <Adj.> [wahrsch. geb. zu einem Wort der Zigeunerspr. mit der Bed. »wissen«, also eigtl. = wissend, klug, H. u.] (Rotwelsch):
a)die Landfahrer betreffend, auf ihre Art: j. sprechen; die -e Sprache (Gaunersprache, Rotwelsch);

b)klug, gewitzt: -e Leute.
jenisch  

je|nisch (die Landfahrer betreffend; rotwelsch für klug, gewitzt); jenische Sprache (Gaunersprache, Rotwelsch)
jenisch  

je|nisch <Adj.> [wahrsch. geb. zu einem Wort der Zigeunerspr. mit der Bed. »wissen«, also eigtl. = wissend, klug, H. u.] (Rotwelsch):
a)die Landfahrer betreffend, auf ihre Art: j. sprechen; die -e Sprache (Gaunersprache, Rotwelsch);

b)klug, gewitzt: -e Leute.
jenisch  

Adj. [wahrsch. geb. zu einem Wort der Zigeunerspr. mit der Bed. ?wissen?, also eigtl.= wissend, klug, H. u.] (Rotwelsch): a) die Landfahrer betreffend, auf ihre Art: j. sprechen; die -e Sprache (Gaunersprache, Rotwelsch); b) klug, gewitzt: -e Leute.
jenisch  

adj.
<Adj.> schlau, gewitzt; ~e Sprache Sprache der Landstreicher u. Gaukler; [zu zig. Wurzel dsan- „wissen“; eigtl. „klug, gescheit“]
['je·nisch]
[jenischer, jenische, jenisches, jenischen, jenischem]