[ - Collapse All ]
Jesuitenorden  

Je|su|i|ten|or|den der; -s: vom hl. Ignatius v. Loyola 1534 gegründeter Orden; Abk.: SJ (Societas Jesu)
Jesuitenorden  

Je|su|i|ten|or|den, der <o. Pl.>: von Ignatius von Loyola 1534 gegründeter Orden, der besonders durch die Einrichtung von Schulen einen bedeutenden Einfluss gewann; Abk.: SJ (= Societas Jesu).
Jesuitenorden  

Je|su|i|ten|or|den, der; -s (Gesellschaft Jesu; Abk. SJ)
Jesuitenorden  

Je|su|i|ten|or|den, der <o. Pl.>: von Ignatius von Loyola 1534 gegründeter Orden, der besonders durch die Einrichtung von Schulen einen bedeutenden Einfluss gewann; Abk.: SJ (= Societas Jesu).
Jesuitenorden  

n.
<[--'----]> Je·su'i·ten·or·den <m. 4; unz.> Gesellschaft Jesu, 1534 von Ignatius von Loyola gegründeter Orden zur Ausbreitung der kathol. Lehre, gekennzeichnet durch hervorragende wissenschaftl. Ausbildung seiner Mitglieder, Einrichtung von Schulen
[Je·sui·ten·or·den]
[Jesuitenordens]