[ - Collapse All ]
Jobber  

Jọb|ber der; -s, -:

1.a)Händler an der Londoner Börse, der nur in eigenem Namen Geschäfte abschließen darf;

b)Börsenspekulant.



2.(ugs. abwertend) skrupelloser Geschäftemacher.


3.(ugs.) jmd., der jobbt
Jobber  

Job|ber ['d͜ʒɔbɐ], der; -s, - [engl. jobber]:

1.a)Händler an der Londoner Börse, der nur in eigenem Namen Geschäfte abschließen darf;

b)Börsenspekulant.



2.(ugs. abwertend) skrupelloser Geschäftemacher.


3.(ugs.) jmd., der sich durch Jobben Geld verdient.
Jobber  

Jọb|ber, der; -s, - (Händler an der Londoner Börse, der nur in eigenem Namen Geschäfte abschließen darf; auch allg. für Börsenspekulant; ugs. für jmd., der jobbt)
Jobber  

Börsenhändler, Börsenspekulant; (Wirtsch.): Rackjobber.
[Jobber]
Jobber  

Job|ber ['d̮ɔbɐ], der; -s, - [engl. jobber]:

1.
a)Händler an der Londoner Börse, der nur in eigenem Namen Geschäfte abschließen darf;

b)Börsenspekulant.



2.(ugs. abwertend) skrupelloser Geschäftemacher.


3.(ugs.) jmd., der sich durch Jobben Geld verdient.
Jobber  

['], der; -s, - [engl. jobber]: 1. a) Händler an der Londoner Börse, der nur in eigenem Namen Geschäfte abschließen darf; b) Börsenspekulant. 2. (ugs. abwertend) skrupelloser Geschäftemacher. 3. (ugs.) jmd., der sich durch Jobben Geld verdient.
Jobber  

Jobber, Tagelöhner
[Tagelöhner]
Jobber  

<['dʒɔbə(r)] m. 3> Wertpapierhändler (an der Londoner Börse), der nur für eigene Rechnung kaufen od. verkaufen darf (Börsen~); skrupelloser Geschäftemacher; <umg.> jmd., der jobbt [Job]
[Job·ber]