[ - Collapse All ]
Jod  

Jod, fachspr. Iod das; -[e]s <gr.-fr.>: chemisches Element, das weiche, dunkelgraue, metallisch glänzende Kristalle bildet, die bei Raumtemperatur bereits ein wenig ↑ sublimieren; Zeichen: J bzw. I
Jod  

Jod, (chem. fachspr. auch:) Iod, das; -[e]s [frz. iode, zu griech. iṓdēs = veilchenfarbig, nach dem bei Erhitzen von Jod auftretenden veilchenblauen Dampf]: schwarzbraune, glänzende kristalline Substanz, die in bestimmten Lösungen besonders in der Medizin (z. B. zur Desinfektion u. Chemotherapie) verwendet wird (chemisches Element; Zeichen: J).
[Iod]
Jod  

Jod, fachspr. auch Iod, das; -[e]s <griech.> (chemisches Element, Nichtmetall; Zeichen J, auch I)
[Iod]
Jod  

Jod, (chem. fachspr. auch:) Iod, das; -[e]s [frz. iode, zu griech. iṓdēs = veilchenfarbig, nach dem bei Erhitzen von Jod auftretenden veilchenblauen Dampf]: schwarzbraune, glänzende kristalline Substanz, die in bestimmten Lösungen besonders in der Medizin (z. B. zur Desinfektion u. Chemotherapie) verwendet wird (chemisches Element; Zeichen: J).
[Iod]
Jod  

n.
<n.; -s; unz.; chem. Zeichen: I (+ J)> dunkelgraues, fast blauschwarzes, metallisch glänzendes chem. Element, Ordnungszahl 53, geht beim Erwärmen ohne zu schmelzen in einen violetten Dampf über; oV Iod [<grch. iodes „veilchenartig“; <ion „Veilchen“ + eidos „Aussehen“]
[Jod]