[ - Collapse All ]
Johannisbrot  

Jo|hạn|nis|brot das; -[e]s, -e: getrocknete Schotenfrucht des im Mittelmeergebiet heimischen Johannisbrotbaumes
Johannisbrot  

Jo|hạn|nis|brot, das [nach der Legende soll sich Johannes der Täufer in der Wüste von dem süßen Mark der Früchte ernährt haben]: dunkelbraune, leicht gebogene, längliche Frucht des Johannisbrotbaums, von der das zuckerhaltige Mark der Hülse u. die Kerne gegessen werden.
Johannisbrot  

Jo|hạn|nis|brot (Hülsenfrucht des Johannisbrotbaumes)
Johannisbrot  

Jo|hạn|nis|brot, das [nach der Legende soll sich Johannes der Täufer in der Wüste von dem süßen Mark der Früchte ernährt haben]: dunkelbraune, leicht gebogene, längliche Frucht des Johannisbrotbaums, von der das zuckerhaltige Mark der Hülse u. die Kerne gegessen werden.
Johannisbrot  

n.
<n. 11; unz.> getrocknete, süß schmeckende Frucht des Johannisbrotbaumes [nach Johannes dem Täufer (Markus 1,6)]
[Jo'han·nis·brot]
[Johannisbrotes, Johannisbrots, Johannisbrote, Johannisbroten]