[ - Collapse All ]
jugendlich  

ju|gend|lich <Adj.> [mhd. jugentlich, ahd. jugendlīh]:

1.der Altersstufe zwischen Kindheit u. Erwachsensein angehörend; zur Jugend (3) gehörend: die -en Zuschauerinnen u. Zuschauer; ihr Sohn war in -em Alter (als junger Mensch) gestorben.


2.a)die Frische, Kraft eines jungen Menschen besitzend, erkennen lassend; für Jugendliche charakteristisch: -er Schwung, Übermut; -e Begeisterung, Entdeckerfreude;

b)die Wirkung, Ausstrahlung eines jungen Menschen besitzend, anstrebend: eine jugendliche Erscheinung; er wirkt noch sehr j.;

c)(bes. Werbespr.) junges Aussehen, die Wirkung des Jungseins vermittelnd, verstärkend: ein sehr -es Kleid; eine -e Frisur; sie kleidet sich oft ein wenig zu j.

jugendlich  

ju|gend|lich
jugendlich  


1. adoleszent, halbwüchsig, heranwachsend, unmündig; (bildungsspr.): juvenil, puberal, pubertär.

2. a) blühend, jung [an Jahren].

b) (ugs.): knackig.

[jugendlich]
[jugendlicher, jugendliche, jugendliches, jugendlichen, jugendlichem, jugendlicherer, jugendlichere, jugendlicheres, jugendlicheren, jugendlicherem, jugendlichster, jugendlichste, jugendlichstes, jugendlichsten, jugendlichstem]
jugendlich  

ju|gend|lich <Adj.> [mhd. jugentlich, ahd. jugendlīh]:

1.der Altersstufe zwischen Kindheit u. Erwachsensein angehörend; zur Jugend (3) gehörend: die -en Zuschauerinnen u. Zuschauer; ihr Sohn war in -em Alter (als junger Mensch) gestorben.


2.
a)die Frische, Kraft eines jungen Menschen besitzend, erkennen lassend; für Jugendliche charakteristisch: -er Schwung, Übermut; -e Begeisterung, Entdeckerfreude;

b)die Wirkung, Ausstrahlung eines jungen Menschen besitzend, anstrebend: eine jugendliche Erscheinung; er wirkt noch sehr j.;

c)(bes. Werbespr.) junges Aussehen, die Wirkung des Jungseins vermittelnd, verstärkend: ein sehr -es Kleid; eine -e Frisur; sie kleidet sich oft ein wenig zu j.

jugendlich  

Adj. [mhd. jugentlich, ahd. jugendlih]: 1. der Altersstufe zwischen Kindheit u. Erwachsensein angehörend; zur Jugend (3) gehörend: die -en Zuschauer; ihr Sohn war in -em Alter (als junger Mensch) gestorben. 2. a) die Frische, Kraft eines jungen Menschen besitzend, erkennen lassend; für Jugendliche charakteristisch: -er Schwung, Übermut; -e Begeisterung, Entdeckerfreude; b) die Wirkung, Ausstrahlung eines jungen Menschen besitzend, anstrebend: eine -e Erscheinung; er wirkt noch sehr j.; c) (bes. Werbespr.) junges Aussehen, die Wirkung des Jungseins vermittelnd, verstärkend: ein sehr -es Kleid; eine -e Frisur; sie kleidet sich oft ein wenig zu j.
jugendlich  

jugendlich, juvenil (fachsprachlich)
[juvenil]
jugendlich  

adj.
<Adj.> zur Jugend gehörig, ihr gemäß, ihr entsprechend, ihr eigen; jung; ~e Begeisterung; sie ist eine (noch) ~e Erscheinung; ~es Feuer <fig.> ~e Frische; ~e Naive, ~e Sentimentale Theaterfächer für Schauspielerinnen; ~er Verbrecher; ~ aussehen; sich ~ kleiden; im ~en Alter von 16 Jahren
['ju·gend·lich]
[jugendlicher, jugendliche, jugendliches, jugendlichen, jugendlichem, jugendlicherer, jugendlichere, jugendlicheres, jugendlicheren, jugendlicherem, jugendlichster, jugendlichste, jugendlichstes, jugendlichsten, jugendlichstem]