[ - Collapse All ]
Julienne  

Ju|li|enne [ʒy'li̯εn] die; - <fr.>: in schmale Streifen geschnittenes Gemüse (od. Fleisch) als Suppeneinlage
Julienne  

Ju|li|enne [ʒy'ljεn], die; - [frz. julienne, viell. nach den Vorn. Julien (m.), Julienne (w.), frz. Form von Julian(a) < lat. Julianus (Juliana), zu: Julius, ↑ Juli ] (Kochk.): in feine Streifen geschnittenes, als Suppeneinlage u. in Soßen verwendetes Gemüse.
Julienne  

Ju|li|enne [ʒy'li̯εn] <franz.> (w. Vorn.)

Ju|li|ẹnne, die; - (Gastron. feine Gemüsestreifen als Suppeneinlage und für Soßen)
Julienne  

Ju|li|enne [ʒy'ljεn], die; - [frz. julienne, viell. nach den Vorn. Julien (m.), Julienne (w.), frz. Form von Julian(a) < lat. Julianus (Juliana), zu: Julius, ↑ Juli] (Kochk.): in feine Streifen geschnittenes, als Suppeneinlage u. in Soßen verwendetes Gemüse.
Julienne  

['], die; - [frz. julienne, viell. nach den Vorn. Julien (m.), Julienne (w.), frz. Form von Julian(a) [ lat. Julianus (Juliana), zu: Julius, Juli] (Kochk.): in feine Streifen geschnittenes, als Suppeneinlage u. in Soßen verwendetes Gemüse.
Julienne  

n.
<[ʒy'ljɛn] f.; -; unz.> streifenförmig geschnittenes Gemüse (als Suppeneinlage) [nach dem frz. weibl. Vornamen Julienne „Juliane“]
[Ju·li·enne]