[ - Collapse All ]
köpfen  

kọ̈p|fen <sw. V.; hat>:

1. (zur Vollstreckung der Todesstrafe) jmdm. den Kopf abschlagen: jmdn. k.; ein Frühstücksei k.; eine Flasche k. (öffnen, um sie zu leeren); Tabakpflanzen k. (deren Herztriebe ausbrechen).


2. (Fußball) a)mit dem Kopf stoßen: den Ball [ins Tor] k.;

b)durch Köpfen (2 a) erzielen: ein Tor k.



3.(Fachspr.) mit einem Kopf (5 c) versehen: Karteikarten k.
köpfen  

kọ̈p|fen
köpfen  

kọ̈p|fen <sw. V.; hat>:

1. (zur Vollstreckung der Todesstrafe) jmdm. den Kopf abschlagen: jmdn. k.; ein Frühstücksei k.; eine Flasche k. (öffnen, um sie zu leeren); Tabakpflanzen k. (deren Herztriebe ausbrechen).


2. (Fußball)
a)mit dem Kopf stoßen: den Ball [ins Tor] k.;

b)durch Köpfen (2 a) erzielen: ein Tor k.



3.(Fachspr.) mit einem Kopf (5 c) versehen: Karteikarten k.
köpfen  

[sw.V.; hat]: 1. (zur Vollstreckung der Todesstrafe) jmdm. den Kopf abschlagen: jmdn. k.; Ü ein Frühstücksei k.; eine Flasche k. (öffnen, um sie zu leeren); Tabakpflanzen k. (deren Herztriebe ausbrechen). 2. (Fußball) a) mit dem Kopf stoßen: den Ball [ins Tor] k.; b) durch Köpfen (2 a) erzielen: ein Tor k. 3. (Fachspr.) mit einem Kopf (5 c) versehen: Karteikarten k.
köpfen  

n.
<V.; hat>
1 <V.t.> jmdn. ~ jmdm. den Kopf abschlagen, jmdn. enthaupten; Blumen, Bäume ~ das obere Ende abschlagen, verschneiden, kappen; den Ball ~ <Fußb.> den Ball mit dem Kopf stoßen;
2 <V.i.> der Salat köpft bekommt einen Kopf;
['köp·fen]
[köpfe, köpfst, köpft, köpfen, köpfte, köpftest, köpften, köpftet, köpfest, köpfet, köpf, geköpft, köpfend]